Lydia Schäfer

Die Swiss International School (SIS) hat ihren ersten Abiturjahrgang verabschiedet. Die bilinguale Schule lehrt in Deutsch und Englisch, zusätzlich zur allgemeinen Hochschulabschluss können die Schüler auch den Abschluss des International Baccalaureate (IB) erwerben. Der IB ist ein international anerkannter Hochschulabschluss, der in vielen Ländern als Hochschulzugangsberechtigung anerkannt wird und eine Einschreibung ohne weitere Sprachprüfung zulässt.

Die SIS startete im Jahr 2009 mit 38 Schülern im Kindergarten, in der Grundschule und im Gymnasium. Zurzeit werden über 230 Schüler unterrichtet. Sieben Schüler haben jetzt den allgemeinen Hochschulabschluss und einer das Fachabitur erworben. Es ist der erste Jahrgang der SIS in Friedrichshafen, der nach der Gründung der Schule in Friedrichshafen mit einem Abiturzeugnis die Schule verlässt. Zwei haben zusätzlich den IB erworben.

Teil der Zukunft

In der Schule wird nicht nur bilingual unterrichtet, sondern auch zweisprachig verabschiedet. Schulleiter Shane Lions wünschte den Absolventen auf Englisch ihr Glück für die Zukunft und Christian Zindel, Vorstand der Schweizer Kalaidos Gruppe, dem die SIS angehört schlug auf Deutsch einen zeitlichen, weltpolitischen Bogen. Er verglich die Jahre 1979, „da habe ich das Abitur gemacht“, so Zindel, mit heute und einer möglichen Zukunft, um die sich jetzt die Absolventen zu kümmern haben. Er wünschte sich, dass es in Zukunft keinen Fundamentalismus mehr gebe, dass Gemeinsinn vor Eigennutz stehe und dass Menschen als Gäste und Gastgeber respektvoll miteinander umgingen. „Ihr tragt jetzt euren Teil zur Zukunft bei“, verabschiedete Zindel die Abiturienten. Die stellvertretende Schulleiterin und Klassenlehrerin des Abiturjahrgangs, Susanne König, bescheinigte ihren Schülern Stärke, Teamfähigkeit, Humor, Ausdauer und eine hohe Sozialkompetenz. Auch Martina Scherer als Elternvertreterin gab die besten Wünsche mit auf den Weg, übergab Schlüsselanhänger mit der Schulsignatur und wünschte der kleinen, aber feinen Abschlussklasse alles Gute für die Zukunft. Und mit dem Zeugnis in der Hand ging es für Abiturient Daniel Reiser auch gleich nach der SIS-Abschlussfeier zum Vorstellungsgespräch an eine Prager Uni.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen