SFZ-Mathe-Asse verteidigen ihren guten Ruf

Lesedauer: 2 Min
 Die SFZ-Asse (von links): Theodor Müller, Paul Kling, Lukas Schreyögg, Juliana Treyer und Moritz Schreyögg. Foto: SFZ
Die SFZ-Asse (von links): Theodor Müller, Paul Kling, Lukas Schreyögg, Juliana Treyer und Moritz Schreyögg. (Foto: SFZ)
Schwäbische Zeitung

Beim Landeswettbewerb der Mathematik haben die Schüler des Schülerforschungszentrums (SFZ) Friedrichshafen einmal mehr hervorragend abgeschnitten und sich für Runde zwei qualifiziert. Theodor Müller, Paul Kling, Juliana Treyer (alle vom Montfort-Gymnasium Tettnang) sowie Moritz Schreyögg (Graf Zeppelin-Gymnasium Friedrichshafen) haben sich sogar jeweils mit einem ersten Preis für zweite Runde qualifiziert, Jara Meyer und Lukas Schreyögg (Graf Zeppelin-Gymnasium Friedrichshafen) mit einem zweiten Preis und Tobias Dreher (Graf Zeppelin-Gymnasium Friedrichshafen) mit einem dritten Preis. In der zweiten Runde erhielt Moritz Schreyögg einen ersten Preis, Juliana Treyer einen zweiten Preis und Theodor Müller einen dritten Preis. Alle drei Schüler gehören damit zu den 60 besten Nachwuchsmathematikern des Landes. Unser Bild zeigt (von links) Theodor Müller, Paul Kling, Lukas Schreyögg, Juliana Treyer und Moritz Schreyögg. Foto: SFZ

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen