Auch Kinder können sich im Spiel üben.
Auch Kinder können sich im Spiel üben. (Foto: kulturbüro)
Schwäbische Zeitung

Wer immer schon davon geträumt hat, in fremde Rollen zu schlüpfen, sich mit anderen gemeinsam Geschichten auszudenken, Ideen kreativ umzusetzen oder selber mal im Rampenlicht zu stehen, der hat nun die Gelegenheit dazu: Das Kulturbüro bietet ab Oktober wieder verschiedene Theaterspielclubs und -workshops für unterschiedliche Altersgruppen im Kiesel im k42 an.

Der Theaterspielclub 10+ (für alle zwischen zehn und 13 Jahren) startet am Mittwoch, 16. Oktober, unter der Leitung von Theaterpädagogin Angelika Wagner. Geprobt wird mittwochs von 15.45 bis 17.15 Uhr. Der Kurs endet am 14. März mit einer öffentlichen Aufführung im Kiesel. Die Teilnahme kostet einmalig 40 Euro.

Der Theaterspielclub 14+ beginnt ebenfalls am Mittwoch, 16. Oktober, ist aber bereits ausgebucht.

Noch Plätze gibt es im Theaterspielclub 20+, der von den beiden Schauspielerinnen und Theaterpädagoginnen Jutta Klawuhn und Hannah Rech geleitet wird. Die Proben finden ab 8. Januar immer mittwochs von 20 bis 22 Uhr statt und enden Anfang Juli mit drei Vorstellungen im Kiesel. Die Teilnahme kostet 90 Euro. In Kooperation mit dem Theater Konstanz bietet das Kulturbüro das Theaterprojekt „Atlanis – das Theaterschiff ruft …“ für Jugendliche ab zwölf Jahren an. Geprobt wird hauptsächlich in den Osterferien unter der Leitung der Theaterpädagogin Theresa Storch. Auch dieses Projekt endet mit einer öffentlichen Aufführung, die an das vom Theater Konstanz auf den Weg – oder besser: auf den See – gebrachte Theaterschiff gekoppelt ist. Wer sich nicht direkt für einen längeren Zeitraum festlegen, sondern erst einmal in die Bühnenluft hineinschnuppern möchte, für den bieten sich die kurzen Workshops an. Ganz kleine Theaterfans ab sechs Jahren können beispielsweise in der „Wörterfabrik“ (23. November, 10 bis 12 Uhr) oder „Verdrehter Tag“ (18. Januar, 10 bis 12 Uhr) unter der Leitung von Angelika Wagner auf der Bühne mit viel Quatsch und Spaß ein eigenes Stück entwickeln, das am Ende vor den Eltern aufgeführt wird. Nur noch sehr wenige Plätze gibt es für den zweitägigen Schwarzlichttheater-Workshop zu Beginn der Herbstferien – „Fast wie Spuk und Zauberei“ heißt es da am 26. und 27. Oktober unter der Leitung von Theaterpädagogin Gabi Scheidl. Der Theater- und Zirkuspädagoge Andreas Weisser leitet zwei Clown-Workshops im Kiesel: „Ein Clown träumt schön“ für Kinder ab acht Jahren am 8. Februar und „Was ist daran komisch?“ am 19. Januar für Erwachsene.

Darüber hinaus hat das Kulturbüro eine Fortbildung für Erzieher im Angebot: Am Dienstag, 22. Oktober, bietet Angelika Wagner von 19 bis 21.30 Uhr den Kurs „Theaterspiele für Kindergartenkinder“ an, in dem sie vermittelt, wie man Kindergartenkinder mit einfachen Theaterspielen zu Spielfreude bringt, und in dem viele Übungen für ganz Kleine ebenso wie für Vorschulkinder ausprobiert werden. Wiederholt wird diese Fortbildung am 23. Juni.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen