Schwimmer kehren mit 99 Medaillen nach Hause

Lesedauer: 2 Min
 Die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Friedrichshafen beim Bezirkscup in Villingen.
Die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Friedrichshafen beim Bezirkscup in Villingen. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

21 Schwimmer des SV Friedrichshafen haben beim Bezirkscup des Schwimmbezirks Südwürttemberg im Hallenbad in Villingen auf der 25-Meter-Bahn an zwei Wettkampftagen 99 Medaillen erschwommen. Die Ergebnisse, wie sie der Verein selbst mitgeteilt hat:

Insgesamt waren in Villingen 239 Aktive aus 13 Vereinen am Start. Aus Häfler Sicht war Sophia Küchle (Jahrgang 2001) wieder einmal überragend. So schwamm sie sechsmal auf Platz eins und verbesserte ihre Vereinsrekorde über 50 Meter Freistil auf 27,37 Sekunden, 100 Meter Freistil (59,63 Sekunden) sowie 50 Meter Rücken auf 31,38 Sekunden.

Eine der Jüngsten im Team, Romy Kiefer (Jahrgang 2009), schlug bei acht Starts achtmal als Siegerin an. Sechs Starts und sechs Siege landete Pauline Döschel (Jahrgang 2006). Lisa Kinast (Jahrgang 2007) gewann viermal Gold, Mirka Szilovics (Jahrgang 2010) kam auf drei Siege. Lilli König (Jahrgang 2002) und Luna Ehlizevak (Jahrgang 2007) erschwammen jeweils zweimal Gold. Hannah Satow (Jahrgang 2003) und Juncal Cuñado (Jahrgang 2007) standen jeweils einmal als Erste auf dem Podest.

Sieben Goldmedaillen bei acht Starts gewann Marcel Poness (Jahrgang 2006). Freistilschwimmer Leon Stockhammer (Jahrgang 2001) siegte über 100 Meter und 200 Meter Freistil. Schmetterlingsschwimmer Lukas Klimt (Jahrgang 2002) gewann über 200 Meter und 50 Meter Schmetterling Gold. Finn Nestle und Owen Francis-Henrichsen (beide Jahrgang 2008) erkämpften sich jeweils einen Sieg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen