„Schwäbische Zeitung“ und VfB Friedrichshafen laden zum Stammtisch

Lesedauer: 2 Min
ARCHIV - 06.05.2018, Berlin: Volleyball, Männer: Bundesliga, Berlin Volleys - VfB Friedrichshafen, Meisterschaftsrunde, Finale,
ARCHIV - 06.05.2018, Berlin: Volleyball, Männer: Bundesliga, Berlin Volleys - VfB Friedrichshafen, Meisterschaftsrunde, Finale, 4. Spieltag in der Max-Schmeling-Halle. Friedrichhafens Trainer Vital Heynen. (zu dpa-Meldung: „Mit Gold-Mann Heynen: VfB Friedrichshafen will Berlin stürzen“ vom 12.10.2018) (Foto: Soeren Stache)
Schwäbische Zeitung

Ehe der Januar für die Volleyballer des VfB Friedrichshafen zu einem äußerst anspruchsvollen und anstrengenden Monat wird – sechs Spiele stehen vom 12. bis 30. Januar auf dem Programm, darunter die zwei reizvollen, aber schweren Champions-League-Heimspiele gegen Zenit St. Petersburg (16.1.) und Chaumont (30.1.) – laden die „Schwäbische Zeitung“ und der VfB Friedrichshafen die Fans zu einem Stammtisch ein.

Diesen Donnerstag, 10. Januar, diskutieren Trainer Vital Heynen und VfB-Geschäftsführer Guido Heerstraß ab 19 Uhr im „Cafe Im Rathaus“ in Friedrichshafen mit allen Fans und Interessierten über das Geschehen bei den Häfler Volleyballern. Der Eintritt ist frei, die von Filippo Cataldo, Ressortleiter Sport der „Schwäbischen Zeitung“, moderierte Diskussion ist offen.

Kommen Sie also zahlreich, stellen Sie Vital Heynen und Guido Heerstraß Ihre Fragen und diskutieren Sie mit ihnen – sei es über die sportliche Situation, die Lage in der Volleyball-Bundesliga oder über den Stellenwert der Volleyballer des VfB Friedrichshafen in der Stadt und der Region. Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen