Paddeln,. Paddeln, Paddeln: Beim Drachenboot-Cup geht es nur darum-
Paddeln,. Paddeln, Paddeln: Beim Drachenboot-Cup geht es nur darum- (Foto: probst)
Jan Andreas Probst

Wenn Teufel und Punks im selben Boot sitzen, dann startet wieder der Drachenboot-Cup des Seehasenfests. Im Gondelhafen traten am Freitag 40 Teams bei dem Paddelwettbewerb auf dem Bodensee an. Nicht nur ihre sportlichen Leistungen standen im Vordergrund.

Bei den Rennen sitzen sich im selben Boot zwei Teams gegenüber. Sobald das Startsignal ertönt, fangen beide gleichzeitig an, in die entgegengesetzte Richtung zu paddeln. Ähnlich wie beim Tauziehen, gewinnt das Team, welches das Boot am weitesten auf die andere Seite gepaddelt hat. Eine Runde dauert maximal 45 Sekunden. Dabei wird gepaddelt, was das Zeug hält, Muskelkater ist am nächsten Tag vorprogrammiert.

Die Abteilung Kanu-Sport vom VfB Friedrichshafen organisiert das Rennen zusammen mit dem Seehasenfestausschuss. „Die meisten machen aus Spaß mit und viele sind schon das zweite Jahr dabei“, sagt Sonja Schmidt vom Kanu-Sport. Vor allem bei den Namen gaben sich die Teams viel Mühe. Es sind Mannschaften dabei wie „Schneewittchen und die fünf Zwerge“ oder die „Judäische Volksfront“ – bekannt aus dem Film „Leben des Brian“. Auch die Kostüme haben einen hohen Stellenwert: Von Punks bis zu Highlandern in Schottenröcken ist einiges zu sehen. Neben Urkunden für die Teilnehmer winkt auch ein Preis für das beste Kostüm. Aber nicht alle Teams sind zum Spaß da.

„Wir sind hier, um den Titel zu verteidigen“, sagt Schneewittchen vom Team „Schneewittchen und die fünf Zwerge“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen