Angspannte Situation: VfB-Trainer Vital Heynen denkt vor dem Champions-League-Spiel gegen Berlin wohl darüber nach, wie er den
Angspannte Situation: VfB-Trainer Vital Heynen denkt vor dem Champions-League-Spiel gegen Berlin wohl darüber nach, wie er den Ausfall von Mittelblocker Philipp Collin kompensieren könnte. Eine Alternative ist Andreas Takvam. (Foto: Lilia Ben Amor)
Crossmedia Volontärin

Zwischen Tür und Angel sind sich der Häfler Volleyball-Trainer Vital Heynen und der neue Berliner Coach Stelian Moculescu in der Hauptstadt zum ersten Mal begegnet.

Ein schlichter Handschlag und eine gemurmelte Begrüßung, mehr war nicht drin. Auf dem Weg zum letzten Training vor dem Champions League Spiel um 19.30 Uhr trafen sich die beiden Trainer zufällig in einem der Gänge der Max-Schmeling-Halle. Für einige der Häfler Spieler nahm sich Moculescu mehr Zeit. Während Heynen einigen der Berliner Spielern die Hand gab, küsste und herzte Moculescu seine ehemaligen Schützlinge. Mittwochabend stehen sich die beiden im Achtelfinale der Champions League erstmals als Trainer gegenüber.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen