Schüler der Pestalozzischule spielen Handball

Lesedauer: 2 Min
Bei dem Projekt „Handball – was sonst?!“ bekommen Grundschüler der Pestalozzischule vier Stunden einen Einblick in die Sportart
Bei dem Projekt „Handball – was sonst?!“ bekommen Grundschüler der Pestalozzischule vier Stunden einen Einblick in die Sportart Handball. (Foto: Knoblauch)
Schwäbische Zeitung

Bei dem Projekt „Handball – was sonst?!“ bekommen Grundschüler der Pestalozzischule vier Stunden einen Einblick in die Sportart Handball. Die beiden ehemaligen Sportlehrer und Übungsleiter der Handball-Spielgemeinschaft (HSG) Friedrichshafen-Fischbach, Gottfried Fechtig und Walter Knoblauch, zeigen den dritt- und Viertklässlern, wie man Handball spielt. Dabei steht Spiel und Spaß im Vordergrund, so der Veranstalter. In der Pestalozzischule hat das Projekt in den letzten zwei Wochen begonnen. Es soll auf die dritten- und vierten Klassen der anderen Häfler Schulen ausgeweitet werden. Die Schüler der Pestalozzischule waren bei dem Projekt mit Feuereifer dabei und erhielten für die Teilnahme eine Urkunde von den Übungsleitern, teilte die HSG mit. Darüber hinaus haben die Schüler Informationen zur Sportart und zu Trainingsmöglichkeiten erhalten. Der Schulleiter der Pestalozzischule, Wolfgang Schüssler, sorgte für einen reibungslosen Ablauf und ist mit dem Ergebnis des Projekts sehr zufrieden. Im zweiten Schulhalbjahr ist ein Turnier für die Klassen geplant, die bei „Handball – was sonst?!“ teilgenommen haben. Weitere Informationen gibt es per E-Mail an sportwart@hsg-ff.de Foto: Knoblauch

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen