Freude über den Sieg: Elias Schreiber und Robin Henkel.
Freude über den Sieg: Elias Schreiber und Robin Henkel. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Mit einer tollen Mannschaftsleistung haben 57 Fahrer der RSV Seerose Friedrichshafen bei der Radtourenfahrt „Oberschwäbische Barockstraße“ den ersten Platz in der Vereinswertung geholt. Bei der Rundfahrt in Wangen waren Rundkurse von 151, 113, 63 und 39 Kilometer sowie eine Mountainbike-Tour mit 52 Kilometern ausgeschildert. Die Rechnung „Teilnehmer mal Kilometer“ ergab dann die Vereinsplatzierung. Am Ende brachte es die Seerose mit 6946 Kilometern auf mehr als alle anderen Teams und sicherte sich die Vereinswertung.

Das größte Teilnehmerfeld seit der ersten Austragung vor 41 Jahren zeigt, dass die Seerose neben dem Spitzen- und dem Lizenzsport auch im Breitensport bestens aufgestellt ist, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung. Als Lohn gab es einen großen Siegerpokal. Die Plätze zwei, drei und vier gingen an den SV Kißlegg, den RV Concordia Mochenwangen und den RV Weingarten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen