Rolls-Royce erweitert Produktprogramm

Rolls-Royce am Stammsitz in Friedrichshafen.
Rolls-Royce am Stammsitz in Friedrichshafen. (Foto: Felix Kästle/dpa)
Schwäbische Zeitung

Der Geschäftsbereich Power Systems von Rolls-Royce erweitert das Portfolio seiner Marke MTU um Lösungen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung. Wie das Unternehmen mitteilt, tragen die Stromversorgungssysteme seit 1. Februar mit Schwungmassenspeicher den Produktnamen MTU Kinetic-Power-Pack. Das im Juli übernommene frühere Unternehmen Kinolt wurde in Rolls-Royce Power Systems integriert und ist das Kompetenzzentrum für dynamische unterbrechungsfreie Stromversorgung. Für besonders sicherheitskritische Anlagen wie beispielsweise Rechenzentren, Krankenhäuser oder Industriebetriebe mit sensiblen Produktionsprozessen sorgen die MTU Kinetic-Power-Packs für eine kontinuierlich hohe Energiequalität und eliminieren parasitäre Elemente des Stromnetzes. Bei Ausfall des meist öffentlichen Stromnetzes stellen die Systeme die Energieversorgung ohne Strom- oder Spannungsabfall im Inselnetz sicher. Dabei kombinieren sie die Funktion der unterbrechungsfreien Stromversorgung mit einer Notstromversorgung über Schwungmassenspeicher und moderne Dieselmotoren.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Einen ebenso saftigen wie knusprigen Braten zuzubereiten, ist gar nicht so schwer, wie dieses gelungene Beispiel zeigt.

Knuspern, bis die Schwarte kracht - So gelingt der Krustenbraten

Irgendwie scheint es in der Natur des Menschen zu liegen, alles möglichst kompliziert zu machen. Auch und vor allem in der Küche. Mit einem teuren Maschinenpark selbst den einfachsten Gerichten zu Leibe zu rücken, um mit technischem Brimborium vorgeblich etwas ganz Außergewöhnliches zu vollbringen. Das muss aber nicht sein.

Schwer in Mode ist zum Beispiel der mindestens 24 Stunden sous vide gegarte Schweinebauch. Der kommt bei dieser Methode in den Vakuumbeutel und anschließend ins Wasserbad.

Tauchen Sie ein in die Welt von Schwäbische.de.

Die Schwäbische stellt das Abo um: Zeitung, E-Paper, Website – nun haben Sie alles

Unsere Inhalte gibt es längst nicht mehr nur gedruckt in der Zeitung. Sie finden alles auch als digitale Version im E-Paper und viele zusätzliche Geschichten und Informationen online auf Schwäbische.de oder in der News App.

Auf all das können Sie nun zugreifen. Denn: Wir haben die digitalen Inhalte für alle privaten Abonnentinnen und Abonnenten mit einem Voll-Abo der Zeitung freigeschaltet. Egal ob zu Hause am Frühstückstisch, unterwegs im Bus oder im Urlaub am Strand – das Komplett-Abo bietet Ihnen den vollen Umfang unserer ...

Mehr Themen