Das neue Vorstandsteam (von links): Hauptkassierer Reinhard Näther, Schriftführerin Barbara Kamleitner, Leiterin des Geschäftsbü
Das neue Vorstandsteam (von links): Hauptkassierer Reinhard Näther, Schriftführerin Barbara Kamleitner, Leiterin des Geschäftsbüros Dorothea Süßmann, stellvertretende Vorsitzende Carolin Kraft und Vorsitzender Robert Heske (Foto: fc Kluftern)
Schwäbische Zeitung

Die Mitglieder des FC Kluftern haben sich zur 85. Hauptversammlung getroffen. Wichtiges Thema war es, die Vereinsführung wieder zu komplettieren, nachdem der Vorsitzende Heiko Griebel nach kurzer Amtszeit im April aus beruflichen und privaten Gründen zurücktrat. Nun wurde sein bisheriger Stellvertreter Robert Heske zum Vorsitzenden gewählt.

Heske sah sich nach Griebels Rücktritt laut Pressemitteilung des Vereins in der Pflicht, das Amt kommissarisch zu übernehmen. Dies meisterte er vorbildlich, so dass alle Projekte reibungslos weiterlaufen konnten. Insbesondere musste er sich in die aktuellen Themen der Datenschutzgrundverordnung, Jugendschutz im Verein einarbeiten und Vorträge besuchen. Die Ergebnisse zeigte er anhand von Präsentationen und erntete dafür heftigen Applaus von den Anwesenden. Da war es dann keine Frage, dass er einstimmig zum Vorsitzenden gewählt wurde. Als Stellvertreterin konnte Carolin Kraft von der Turnabteilung gewonnen werden, die Kassenprüfer wurden für ein Jahr wiedergewählt.

Der FC Kluftern mit sechs Abteilungen ist der zweitgrößte Verein in Friedrichshafen mit 1175 Mitgliedern (Stand 1. Januar). Die Turnabteilung unter Leitung von Maren Otten hat 568 Mitglieder, die Fußballer (Leitung: Thomas Rauber) 316 Mitglieder. Die Handballabteilung (Leitung: Jens Engelhardt) zählt 128, Trimmsport (Dirk Kleiner) 91 und Tischtennis (Jürgen Sobel) 46 Mitglieder. Die Volleyballabteilung (Heidrun Messmer) ist mit 21 Mitgliedern die kleinste Abteilung.

Mängel in der Brunnisachhalle

Heske und die einzelnen Abteilungsleiter berichteten über die sportlichen Aktivitäten, Neuheiten, Veranstaltungen, gesellschaftliche Höhepunkte, den erstmals durchgeführten zentralen Beitragseinzug und vieles mehr. Auch kamen die Mängel in der erst vor zwei Jahren neu gebauten Brunnisachhalle zur Sprache. Ortsvorsteher Michael Nachbaur erklärte, warum die Nachbesserungen sich so lange hinauszögerten: Die Stadt müsse die Gewährleistungsansprüche mit den betroffenen Handwerksbetrieben immer erst regeln bevor Hand angelegt werden könne. Jedoch wurde inzwischen bereits einiges repariert, wie der FC Kluftern mitteilt.

Zum 100 Kilometer-Ultra-Bodenseelauf am 22. Juli auf dem Trimm-Dich-Pfad in Immenstaad, der dieses Jahr zum zehnten Mal stattfindet, kann man sich ab sofort wieder angemeldet werden. Die Einnahmen hieraus gingen wie in den vergangnenen Jahren zur Hälfte an „Ärzte ohne Grenzen“ und an die „Nachsorgeklinik Tannheim“.

Alexander Ebe wurde aufgrund der Arbeit in seiner langjährigen Amtszeit (2004 bis 2017) als Vorsitzender zum Ehrenmitglied ernannt.

Hauptkassierer Reinhard Näther überraschte mit diversen Diagrammen und Statistiken. Der Kassenstand ist positiv, und die Kassenprüfer Heidi Nacke und Jürgen Kraft bestätigten ihm eine einwandfrei geführte Buchführung. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen