Die Polizei nimmt den 41-Jährigen in Gewahrsam.
Die Polizei nimmt den 41-Jährigen in Gewahrsam. (Foto: Symbol: Gerhard Seybert)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei ist am Montagvormittag gegen 10 Uhr von einem Passanten darüber informiert worden, dass in der Charlottenstraße eine Person mit einem Jagdmesser in der Hand umherlaufe. Auf Ansprache des Mannes habe der Unbekannte ihn verbal bedroht und sei in Richtung Keplerstraße davongelaufen. Dort konnte der 41-Jährige, der der Polizei nicht unbekannt ist, mit dem Messer in der Hand von einer Streifenwagenbesatzung angetroffen werden. Der Aufforderung, das Messer wegzulegen, kam er dem Polizeibericht zufolge nach und ließ sich widerstandslos in Gewahrsam nehmen. Nachdem sich der 41-Jährige offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er zur Verhinderung weiterer Gefahren in eine Fachklinik eingeliefert.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen