Polizei ermittelt wegen sexueller Belästigung bei Kindern

Lesedauer: 2 Min
 Zwei Polizisten
Die Polizei ermittelt in Ailingen gegen einen 40-jährigen Mann, der Kinder belästigt haben soll. (Foto: Silas Stein, dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein 14-Jähriger hat in Ailingen am Donnerstag die Polizei gerufen. Auf einem Spielplatz soll ein 40 Jahre alter Mann, der unter erheblichem Alkoholeinfluss stand, mehrere Kinder angesprochen haben. Dabei soll er ein Mädchen unsittlich am Gesäß berührt haben.

Der Mann soll laut gemeinsamer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidium Konstanz etwa 2,5 Promille Alkohol im Blut gehabt haben. Als die Polizei eintraf, hatte der 40-Jährige zunächst behauptet, er und die Kinder gehörten zusammen.

Das aber stellte sich rasch als falsch heraus. Der Polizei ist der Mann in anderen Deliktsbereichen, auf die die Beamten aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht näher eingehen können, bereits bekannt. Gegen ihn wurde jetzt ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Der 40-Jährige steht zusätzlich im Verdacht, bereits am 2. Oktober gegen 13 Uhr zunächst an der Bushaltestelle am Rathaus in Ailingen und später im Bus nach Oberteuringen mehrere Kinder beleidigt, festgehalten und teils ebenfalls unsittlich berührt zu haben.

„Wir haben da allerdings keinerlei Hinweise von eventuell Geschädigten“, sagt Polizeihauptkommissar Oliver Weißflog. Die Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen sucht jetzt Personen, die von dem Mann seinerzeit in dem Bus der Linie 14 bedrängt worden sein sollen. Sie können sich unter Telefon 07541 / 7010 bei der Polizei melden.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen