Die sixtinische Angela und ein ganz besonderer Engel: Ingmar Maybach mit Gitarre.
Die sixtinische Angela und ein ganz besonderer Engel: Ingmar Maybach mit Gitarre. (Foto: Ingmar Maybach)

Karten für den Auftritt von Ingmar Maybach gibt es im Vorverkauf für 8 Euro bei der evangelischen Kirchenpflege (Scheffelstraße 15) oder im Pfarramt der Bonhoefferkirche (Stauffenergstraße 8). An der Abendkasse kostet der Eintritt 10 Euro.

Kabarett zu einem Kirchenjubiläum: geht denn das? Das geht, findet Hannes Bauer. Deshalb tritt zum 40. Jubiläum der Bonhoeffergemeinde ein Pfarrer und Kabarettist auf: Ingmar Maybach zeigt sein Programm „Die ewige Pfarrerstochter“ am Freitag, 20. Juli, um 19.30 Uhr in der Bonhoefferkirche (Stauffenbergstraße 8).

Zuvor eröffnet Prälatin Gabriele Wulz um 18 Uhr die Jubiläumsfeierlichkeiten, im sommerlichen Biergarten der Bonhoeffergemeinde – bei schlechtem Wetter im Haus.

Ingmar Maybach spielt mit der „ewigen Pfarrerstochter“ auf Angela Merkel an. Politik und Glaube sind die Pole seines Programms: Wie kommt das C in die CDU? Wer sitzt unter dem Bankenschirm des Höchsten? Was kann die Kirche von Telekom und Ikea lernen? Ingmar Maybach durchleuchtet neben solchen Fragen auch die Wechselbeziehungen von Kirche, Medien und Gesellschaft oder den Einfluss des protestantischen Pfarrhauses auf die Politik.

Maybach stand als politischer Kabarettist schon mit Bodo Wartke, Arnulf Rating, Urban Priol und Kurt Krömer auf der Bühne. Von 2007 bis 2011 war er Pfarrer in Ueberau, dem „roten Dorf“ im Odenwald. Dabei stand er einem Kommunisten als Ortsvorsteher gegenüber – als Don Camillo sozusagen. Pfarrer Hannes Bauer hat Ingmar Maybach auch deshalb eingeladen, weil er sich selbst in seiner Doppelrolle als Häfler Stadtrat und Pfarrer zwischen Politik und Kirche befindet. „Da fand ich es gut, dass Maybach beides auf die Schippe nimmt“, sagt er. Mit den Eintrittspreisen für den Kabarettabend unterstützt die Bonhoeffergemeinde jeweils zur Hälfte den Kinderhospizdienst Amalie und den Hospizverein Friedrichshafen.

Seit 50 Jahren gibt es auch den Bonhoeffer Kindergarten und das Kinderhaus Habakuk. Beide dürfen bei den Feiern nicht fehlen. Am Sonntag, 22. Juli, beginnt deshalb um 9 Uhr eine Prozession vom Kinderhaus Habakuk (Länderöschstraße 66/2) zur Bonhoefferkirche (Stauffenbergstraße 8). Dort findet dann um 10 Uhr ein Familiengottesdienst mit Festreden statt. Auch der Seehasen Fanfarenzug wirkt daran mit. Der Bonhoeffer Kindergarten lädt am Sonntag, 22. Juli, ab 10 Uhr zum Tag der offenen Tür ein, natürlich mit einem großen Spieleprogramm für Kinder. Außerdem unterhält der christliche Zauberer Tommy Bright mit seinen Kunststücken. Nach dem Familiengottesdienst sind die Besucher eingeladen, zu Mittagessen und Kaffee zu bleiben. „Wir verlangen nichts. Jeder kann spenden, was er möchte“, sagt Hannes Bauer.

Karten für den Auftritt von Ingmar Maybach gibt es im Vorverkauf für 8 Euro bei der evangelischen Kirchenpflege (Scheffelstraße 15) oder im Pfarramt der Bonhoefferkirche (Stauffenergstraße 8). An der Abendkasse kostet der Eintritt 10 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen