Pokal-Neuauslosung beschert dem VfB Friedrichshafen einen kurzen Anfahrtsweg

 Cupverteidiger VfB Friedrichshafen trifft im Achtelfinale auf den Regionalpokalsieger Süd.
Cupverteidiger VfB Friedrichshafen trifft im Achtelfinale auf den Regionalpokalsieger Süd. (Foto: Eibner-Presse/Imago)
Sportredakteur

Im Achtelfinale des DVV-Pokals haben die Volleyballer des VfB Friedrichshafen einen kurzen Anfahrtsweg. Für den deutschen Rekordmeister der deutschen Bundesliga geht es am 5. oder 6. November zum Regionalpokalsieger Süd – das ergab die Auslosung am Donnerstag im VBL-Center in Berlin. Der genaue Gegner steht noch nicht fest, es wird aber nicht der Zweitligist TSV Mimmenhausen sein, da dieser nicht am Regionalpokal teilnimmt.

Definitiv hat der Cupverteidiger durch die Neuauslosung eine wesentlich leichtere Aufgabe im Achtelfinale. Eigentlich hätte nämlich ein Heimspiel gegen den Giganten Berlin Recycling Volleys angestanden. Doch dann bekam Frankfurt keine Lizenz für die Bundesliga, weshalb nun neu ausgelost wurde.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Mehr Inhalte zum Dossier

Persönliche Vorschläge für Sie