Podestplatzierungen für Seerose-Mountainbiker

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Beim letzten Etappenrennen des oberschwäbischen Mountainbike Vielseitigkeitscups, kurz OMV-Cup, gelang es acht Nachwuchsmountainbikern des RSV Seerose Friedrichshafen in ihren jeweiligen Klassen in die Top Ten zu fahren.

Das Streckenprofil enthielt verschiedenste Elemente wie Auf- und Abfahrten, Wurzelpassagen, Steinfelder, Baumstämme, Schräghänge und Schlammpassagen. In diese Strecke integriert war der Pumptrack mit Wellen, Steilkurven und Tables. Es war der RSV-Jugendtrainer Arndt Weidenhagen, der in allen fünf Rennen die Konkurrenz deutlich hinter sich ließ und die Cupwertung mit einem souveränen ersten Platz abschloss. Nur knapp verpasste Lukas Jäger auf dem vierten Platz das Podium, dicht gefolgt von seinem Vereinskollegen Jan Birk auf Platz sechs. U-17-Fahrer Max Wagner schloss die oberschwäbische Meisterschaft mit dem dritten Platz ab.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen