Platz zwei für Vogelgsang – Deutsche Meisterschaft ohne die Weltmeisterin

Lesedauer: 2 Min
 Claudia Vogelgsang
Claudia Vogelgsang (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Claudia Vogelgsang, Badmintonspielerin des VfB Friedrichshafen, ist am vergangenen Wochenende bei den Süd-Ost-Deutschen Meisterschaften in Leipzig an den Start gegangen. Die Weltmeisterin des vergangenen Jahres belegte im Dameneinzel den zweiten Platz und im Mixed gemeinsam mit Jonas Burger den fünften Platz. Für Vogelgsang begann das Turnier mit einem Freilos: Sie startete in der zweiten Runde gegen Christina Weigert. Das Spiel ging mit 21:15 und 21:9 an Claudia Vogelgsang. Im Viertelfinale siegte Vogelgsang ebenfalls mit 21:15 und 21:9 gegen Hofman vom TSV Ansbach. Das Halbfinale konnte Vogelgsang mit 21:18, 15:21 und 24:22 für sich bestimmen. Durch diesen Sieg stand sie im Finale, in dem sie auf Brid Stepper vom TSV Marktheidenfeld traf. Vogelgsang unterlag Stepper mit 12:21 und 11:21. Alles in allem ist Vogelgsang sehr zufrieden mit ihrer Leistung, heißt es in einer Pressemitteilung. Wenngleich sie aufgrund von Schulterproblemen im Finale nicht das erreichte, was sie gerne geschafft hätte. Die Süd-Ost-Deutsche Meisterschaft ist auch gleichzeitig die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Februar. Die findet in diesem Jahr jedoch ohne Vogelgsang statt. Im Mixed waren Vogelgsang/Burger von Anfang an voll gefordert. Schon das erste Spiel ging über drei Sätze. Mit 21:10, 9:21 und 21:18 konnte sich die gemischte Paarung vom VfB Friedrichshafen und BC Offenburg durchsetzen. Nach dem Viertelfinale war jedoch leider Schluss. Hier unterlagen Vogelgsang/Burger mit 18:21 und 20:30 gegen Stepper/Ames vom TSV Marktheidenfeld. Foto: PR

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen