Platz zwei für Paddler aus Friedrichshafen

Lesedauer: 2 Min

Freuen sich über die gute Platzierung: die Zeppelinos aus Friedrichshafen.
Freuen sich über die gute Platzierung: die Zeppelinos aus Friedrichshafen. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Die aktiven Paddler vom Kanusport Friedrichshafen haben an der dritten Baden Württembergischen Meisterschaft im Drachenboot bei der Kanugesellschaft Stuttgart (KGS) teilgenommen. Das Team vom Bodensee erreichte Platz zwei.

Die Stuttgarter haben sich mit der Organisation viel Mühe gegeben, so dass die Rennen sowohl im Funcup als auch in der Leistungsklasse im Zeitplan gestartet wurden. Für die Steuerleute waren die Bedingungen auf dem Neckar mit Strömung und Schiffsverkehr gewöhnungsbedürftig. Für Christoph Lotz, für die Zeppelinos zum ersten Mal am Wettkampf im Einsatz, hat sich die Konzentration gelohnt. Er steuerte die Vorläufe über 100 Meter und 200 Meter gegen die Teams aus Ulm Schwabenpower und Stuttgart Broncos sicher als Erster über die Ziellinie. Im Finale hatten die Neckardrachen aus Heilbronn-Böckingen knapp die Nase vorn. Die Zeppelinos gingen mit einem gemischten Team aus Jung und Alt an den Start. Zusammen mit Teamkapitän Walter Kolb und Trainer Matthias Kauter konnten sich dann alle bei der After Race Feier über die erreichten zweiten Platz freuen. Nach den Sprintrennen richtet sich nun das Augenmerk im Training auf die kommenden Langstreckenrennen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen