Parkleitsystem: Stadt stellt neue Anzeigetafeln auf

Lesedauer: 3 Min
Derzeit lässt die Stadt Friedrichshafen die neuen Anzeigetafeln für das Parkleitsystem aufstellen. Eine neue Anzeigetafel steht
Derzeit lässt die Stadt Friedrichshafen die neuen Anzeigetafeln für das Parkleitsystem aufstellen. Eine neue Anzeigetafel steht an der Messestraße stadteinwärts. (Foto: Stadtverwaltung)
Schwäbische Zeitung

Die Stadt Friedrichshafen erneuert derzeit das Parkleitsystem und stellt die neuen Anzeigetafeln auf. Künftig informiert das Parkleitsystem die Fahrzeughalter auf den verschiedenen Anzeigetafeln über die freien Parkplätze in den Parkhäusern der Innenstadt, berichtet die Stadtverwaltung in einem Schreiben.

Die Anzeigetafeln zeigen die Anzahl der freien Parkplätze an und führen die Autofahrer an das nächstgelegene Parkhaus. Alle weiteren Parkhäuser werden mit der Anzahl der freien Parkplätze angegeben. Die Aufschaltung auf den Parkleitrechner erfolgt schrittweise, weshalb die Anzeigen zunächst noch dunkel sein können, heißt es.

Bisher informierte das Parkleitsystem die Autofahrer lediglich darüber, ob ein Parkhaus frei, besetzt oder geschlossen ist. Künftig zeigen die neuen Parkleitanzeigen die Anzahl der freien Parkplätze und die Fahrtrichtung zum nächstliegenden Parkhaus an. Auf den Anzeigetafeln wird außerdem die Anzahl der freien Parkplätze in den anderen Parkhäusern angezeigt. Mit dem neuen Parkleitsystem ändert sich auch die Wegweisung zu den Parkhäusern. Damit soll erreicht werden, dass die Friedrichstraße und der Knoten Paulinenstraße/Montfortstraße/Ailinger Straße entlastet werden. So wird beispielsweise der Zielverkehr aus Richtung Ravensburg, Messe und Ailingen über die B 31 und die Colsmanstraße zu den Parkhäusern geleitet. Bei einer Sperrung des Riedleparktunnels wird anhand von beweglichen Pfeilen an den Entscheidungspunkten der Verkehr über die Ersatzstrecken geführt.

Für die Zufahrt aus Richtung Lindau wird an der Eckenerstraße vor der Eberhardstraße eine Anzeigentafel mit einem beweglichen Pfeil aufgebaut, damit auch beispielsweise bei der Sperrung der Eckenerstraße während des Seehasenfestes dem Parkhaus-Zielverkehr eine eindeutige Fahrtrichtung angezeigt wird. An den ersten Parkleitwegweisern aus Richtung Umland werden zusätzliche Infozeilen eingebaut, in denen beispielsweise Hinweise auf Straßensperrungen wie beim Seehasenfest eingeblendet werden können.

Derzeit werden die neuen Anzeigetafeln aufgebaut. Danach wird das Parkleitsystem in der Innenstadt in Betrieb gehen. Insgesamt werden an acht Standorten Infozeilen aufgebaut, davon zeigen sechs Anzeigetafeln die Restparkplätze an. Weitere 16 Standorte werden mit dynamischen Restparkplatzanzeigen und 29 Standorte mit statischen Hinweisschildern ausgestattet. Die Kosten für die Aktualisierung und Modernisierung des Parkleitsystems belaufen sich auf rund 450 000 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen