Stadtplanungsamtschef Klaus Sauter (links) diskutiert mit der Bürgerinitiative.
Stadtplanungsamtschef Klaus Sauter (links) diskutiert mit der Bürgerinitiative. (Foto: Ralf Schäfer)

Die Bürgerinitiative „Apfelbaumfeld“ hatte zum Ortstermin zur Regenerstraße geladen, wo acht Mehrfamilienhäuser entstehen sollen. Der Meinungsaustausch und „von den Entscheidern gehört zu werden“ war Hintergrund dieses Treffens.

Neben dem Chef des Stadtplanungsamtes, Klaus Sauter (links), kamen die Ratsmitglieder Daniel Oberschelp (CDU, Christine Heimpel (SPD) und Gaby Lamparsky (FDP). Erfreuliches für die Bürgerinitiative kam ebenfalls dabei heraus: So teilte Sauter mit, dass sich die Höhe der Gebäude an dem Straßenniveau orientiere und damit eine Aufschüttung des Geländes nicht stattfinde.

Ferner sollten die Bürger bei der weiteren Planung des Verkehrskonzeptes in diesem Bereich mit einbezogen werden. Er stellte eine Informations- und Diskussionsveranstaltung in Aussicht. Die umstrittene, generelle Geschosszahl jedoch sei nicht großartig veränderbar, es sei denn der Investor ließe sich bei möglichen Gesprächen darauf ein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen