Nur fünf Grad - doch die Häfler Neujahrsschwimmer trotzen der Kälte

Lesedauer: 2 Min
Die Mitglieder der DLRG Bezirk Bodenseekreis und des Tauchsportclubs Friedrichshafen haben in rund 30 MInuten bei fünf Grad Wass
Die Mitglieder der DLRG Bezirk Bodenseekreis und des Tauchsportclubs Friedrichshafen haben in rund 30 MInuten bei fünf Grad Wassertemperatur das 51. Neujahrsschwimmen von der Schlosskirche bis zum Bundesbahnhafen bravorös absolviert. (Foto: Andy Heinrich)
ah

Kälteresistent haben sich am Neujahrstag zehn Mitglieder der DLRG Bodenseekreis und des Tauchsportclubs Friedrichshafen gezeigt.

Zehn Männer und Frauen begaben sich bei gerade einmal fünf Grad Wasser- und ein Grad Lufttemperatur gegen 13 Uhr im Bereich der Schlosskirche in die Fluten des Bodensees, um die rund 1,5 Kilometer lange Strecke zum Bundesbahnhafen zu schwimmen. „Die Bedingungen waren gut, die Kälte auszuhalten, die Sicht ausreichend“, sagte Michael Nickel von der DLRG-Ortsgruppe Meckenbeuren, der bereits zum 18. Mal am Neujahrsschwimmen teilnahm.

Es sei immer wieder schön, von so vielen Zuschauern unter Beifall empfangen zu werden. Nickels Dank galt der Besatzung der beiden Begleitboote, die die Schwimmer sicher geleitet hätten. Teilgenommen haben: Michael und Fabian Nickel, Lisa Häußner, Tilan Regenscheit, Pia Willmann, Roland Schwarzenbacher, Rike Mayer, Paulina Weber, Lisa Willmann und Andre Maier.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen