Notruf: Mann mit Pistole sorgt für Polizeieinsatz

Lesedauer: 2 Min
 Ein Mann mit Pistole ruft die Polizei auf den Plan.
Ein Mann mit Pistole ruft die Polizei auf den Plan. (Foto: Symbol: Marcus Führer, dpa)
Schwäbische Zeitung

Zu einem größeren Polizeieinsatz ist es am Mittwoch, 8.30 Uhr, in der Riedleparkstraße gekommen. Ein 31-jähriger Mann wählte den Notruf und teilte mit, dass er sich selbst verletzen möchte, woraufhin mehrere Streifenwagenbesatzungen ausrückten.

Wie es vonseiten der Polizei im Pressebericht heißt, hielt der Mann eine silberfarbene Pistole in der Hand. Als der 31-Jährige die Polizisten sah, schoss er in Richtung Boden.

Die Beamten forderten ihn daraufhin unter Androhung von Waffengewalt auf, die Waffe wegzulegen und keine Gegenwehr zu leisten. Dieser Aufforderung kam er nach mehrmaliger Wiederholung schließlich nach, woraufhin er unverletzt und ohne Widerstand in Gewahrsam genommen werden konnte.

Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der Pistole um eine Schreckschusswaffe, aus der bereits vor Eintreffen der Polizei mindestens fünf weitere Schüsse abgegeben worden sein dürften. Der stark betrunkene Mann wurde aufgrund seines Gesundheitszustandes in eine Fachklinik eingeliefert. Die Waffe wurde sichergestellt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen