Neuer Mietspiegel für Friedrichshafen und 19 Gemeinden

Lesedauer: 2 Min

In den vergangenen zwei Jahren stiegen die Mieten um 3,944 Prozent an. Deshalb wurde nun der Mietspiegel für Friedrichshafen un
In den vergangenen zwei Jahren stiegen die Mieten um 3,944 Prozent an. Deshalb wurde nun der Mietspiegel für Friedrichshafen und 19 Kreisgemeinden angepasst. (Foto: flo)
Schwäbische Zeitung

Der Mietspiegel 2018 gilt ab dem 1. August und kann ab sofort im Internet kostenlos abgerufen werden unter

www.mietspiegel.friedrichshafen.de

In den vergangenen zwei Jahren stiegen die Mieten nach dem allgemeinen Verbraucherpreisindex (VPI) um 3,944 Prozent an. Das teilt die Stadtverwaltung in einem Schreiben mit.

Dies hat zur Folge, dass sich auch die Werte im Mietspiegel entsprechend erhöhen. Deshalb wurde der Mietspiegel für Friedrichshafen und den weiteren 19 an der Mietspiegel-erstellung beteiligten Kreisgemeinden, ab August 2018 fortgeschrieben. Der Mietspiegel wurde sowohl vom Gemeinderat Friedrichshafen als auch von den Vertretern der Interessenverbände von Eigentümern und Mietern als qualifizierter Mietspiegel anerkannt.

Wer einen gedruckten Mietspiegel möchte, kann diesen im Rathaus am Adenauerplatz, im Technischen Rathaus, in den Ortsverwaltungen und im Bürgerbüro Fischbach abholen. Für Beratungen und Auskünfte stehen die Mitarbeiter der Abteilung Wohnungswesen des Amtes für Vermessung und Liegenschaften im Technischen Rathaus, Charlottenstraße 12, zur Verfügung.

Der Mietspiegel 2018 gilt ab dem 1. August und kann ab sofort im Internet kostenlos abgerufen werden unter

www.mietspiegel.friedrichshafen.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen