Neue Piktogramme weisen Radlern den Weg auf dem Bodenseeradweg

An 19 Stellen im Stadtgebiet wurden Bodenpiktogramme mit dem Bodensee-Radweg-Logo angebracht, um den Verlauf der Bodenseeradwege
An 19 Stellen im Stadtgebiet wurden Bodenpiktogramme mit dem Bodensee-Radweg-Logo angebracht, um den Verlauf der Bodenseeradweges zu verdeutlichen. (Foto: stadt FN)
Schwäbische.de

An mehreren Stellen entlang des Bodenseeradweges hat die Stadt Friedrichshafen Piktogramme mit dem offiziellen Bodensee-Rad-Logo markiert. Das offizielle Bodensee-Radweg-Logo, ein Radler mit blauem Hinterrad, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz, durch die der Bodenseeradweg führt, einheitlich.

„Die neuen Piktogramme sollen es den Radtouristen einfacher machen, sich zu orientieren. Sie sind eine Ergänzung zu den bereits bestehenden Hinweisschildern an den Hauptwegweisern“, so Stefan Valentin vom Stadtbauamt der Stadt Friedrichshafen. An insgesamt 19 markanten entscheidenden Stellen im Stadtgebiet von Friedrichshafen zwischen der Lindauer Straße, der Seewiesenstraße und dem Grenzhof in Fischbach lenken die Bodenmarkierungen die Radtouristen rasch und sicher den Bodenseeradweg entlang. Die Bodenmarkierungen wurden beispielsweise am Bahnübergang Schmidstraße / Schwanenweg und in der Schloßstraße angebracht. Weitere Bodenpiktogramme, die den Verlauf des Bodenseeradweges verdeutlichen, sollen bei Bedarf am Boden angebracht werden.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie