Die Backstube verzichtet bei der Hälfte ihrer Brote auf Backhefe.
Die Backstube verzichtet bei der Hälfte ihrer Brote auf Backhefe. (Foto: gus)

„Backen wie vor 50 Jahren" ist die Philosophie der Backstube Kloos. In ihrer neuen Filiale in der Schwabstraße 14 in Friedrichshafen sind die Brüder André und Fabian Kloos mit neuen Konzept und neuem Erscheinungsbild jetzt an den Start gegangen.

Beide Geschäftsinhaber waren selbst vor Ort, um Glückwünsche zur Eröffnung entgegenzunehmen und am ersten Tag zu schauen, ob alles rund läuft. Während der Umbau der ehemaligen Bäckerei-Rieser-Filiale in der Schwabstraße in kurzer Zeit erledigt war, bedurfte es viel Vorarbeit, das Sortiment umzustellen. Dazu hat Bäckermeister Fabian Kloos über drei Jahre hinweg Seminare besucht und in der heimischen Backstube getüftelt. Seinen ersten selbstgemachten Sauerteig hat er sogar mit in die Wohnung genommen, um den richtigen Zeitpunkt für die Teigfütterung nicht zu verpassen. Mittlerweile haben er und seine Backstubenmitarbeiter genügend Erfahrung gesammelt. Bei der Hälfte seiner Brotsorten verzichtet er nun auf Backhefe. Untersuchungen der Universität Hohenheim bestätigten, dass die nach traditioneller Backweise hergestellten Brote für viele Menschen verträglicher seien. Er habe erst spät die Liebe zum Brot entdeckt, bekennt der 37-Jährige, aber diese Liebe scheint ihn nicht mehr loszulassen. Deshalb will er dieses Jahr eine Ausbildung zum Brot-Sommelier beginnen. Sein Bruder André, mit dem er 2013 die Bäckerei von Vater Eugen Kloos übernommen hat, kümmert sich in der Zentrale in der Stockerholzstraße ums Kaufmännische. „Wir sind ein Familienbetrieb, Wachstum um jeden Preis ist nicht unser Ziel", sind sich die beiden Brüder einig.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen