Netzwerk für Friedrichshafen besucht Ausstellung „Neue Nachbarschaften“

Schwäbische Zeitung

Das Netzwerk für Friedrichshafen lädt am Samstag, 23. Oktober ein zum gemeinsamen Ausflug zu einer Ausstellung zum Thema „Neuen Nachbarschaften“ im Salvatorkolleg in Lochau-Hörbranz. Bei der Ausstellung geht es laut Pressemitteilung des Netzwerks einerseits um allgemeine Themen zum gemeinwohlorientierten Leben und Wohnen, kurz „Neue Nachbarschaft“. Anderesereits geht es konkret um das Beispiel des Konzepts „Kloster3000“. Dies dient aktuell als Entscheidungsgrundlage zur Nachnutzung des Salvatorkollegs. Dadurch soll das geistlich-kulturelle Erbe erhalten bleiben und gesellschaftliche Herausforderungen wie leistbares, die Gemeinschaft förderndes und umweltverträgliches Wohnen umgesetzt werden, so die Mitteilung weiter. Als Vorbild dienen genossenschaftlich organisierte Quartiere. Wilfried Flatz vom nenaV-Verein (neue Nachbarschaften Vorarlberg) wird das Netzwerk für Friedrichshafen und weitere interessierte Menschen durch die Ausstellung führen. Treffpunkt für den gemeinsamen Ausflug ist am 23. Oktober um 9.10 Uhr am Haupteingang des Bahnhofs Friedrichshafen. Der Zug fährt um 9.28 Uhr nach Lindau-Zech und das Zugticket kostet 3,60 Eur für die Hin- und Rückfahrt. Um eine Anmeldung wird bis Donnerstag, 21.Oktober, 12 Uhr gebeten per E-Mail an netzwerk-fuer-fn@gmx.de oder telefonisch unter der Nummer 0176 / 816 857 16.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen