Nachwuchsradballer des RVI Ailingen überzeugen

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Colin Wörner und Noah Reitter, Nachwuchsradballer des RVI Ailingen, liegen nach dem Spieltag vom Wochenende auf einem sicheren neunten Tabellenplatz. Die Ailinger trafen in Prechtal im Schwarzwald im ersten Spiel auf den Gastgeber Prechtal 2.

In einem spannenden und umkämpften Spiel gewann das RVI-Team mit 3:2. In der zweiten Partie gegen Gärtringen 6 sollte es anders verlaufen. Der Gegner gab den Ton an und besiegte Ailingen mit 6:2. In der dritten Partie gegen Merklingen überzeugten die Ailinger erneut. Sie drängten Merklingen in die Defensive und gewannen verdient mit 5:2. Im abschließendne Spiel gegen Wehr 1 lieferte Ailingen ein gutes Spiel ab, konnte jedoch die eigenen Chancen nicht nutzen. Am Ende gab es ein 1:5.

Kommenden Samstag (19. Januar) startet auch die Radball-Verbandsliga. Ailingen hat einen Heimspieltag in der Rotachhalle (18 Uhr). Für Ailingen 2 treten Pascal Salomon und Matthias Blab, für Ailingen 3 Norbert Schiegg und Ersatzspieler Manuel Maier und für Ailingen 4 Marco und Sven Braunger an. Die Teams Ailingen 2 und 3 sowie Ailingen 3 und 4 treten gegeneinander an. Alle Ailinger Teams spielen auch gegen Gärtringen 4 und 5 sowie Sindelfingen 1.

Vor der Radball-Verbandsliga spielen Nelio Böck und Jakob Schlegel (Schüler A). Sie reisen nach Merklingen und treffen ab 14 Uhr auf die Gastgeberteams Merklingen 1 und 2 sowie Alpirsbach 1. Mit sechs Punkten Rückstand auf den Tabellenführer könnte das Team bei erfolgreichen Spielen Platz drei ausbauen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen