Nachwuchskünstler kämpfen um den See-Stern

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

Nachwuchskünstler treten am Samstag, 15. Februar,bei der Talente-Bühne im Kulturhaus Caserne auf. Sie kämpfen um den zweiten „See-Stern“, der an diesem Abend vergeben wird, wie das Kulturhaus mittielt. Beginn ist um 20 Uhr. Dieses Mal präsentieren Nachwuchstalente aus den Bereichen Kabarett, Tanz und Lyrik, Literatur und Akrobatik ihre Fähigkeiten. Jedes hat 15 bis 20 Minuten Zeit, das Publikum von sich und seinem Talent zu überzeugen. Ein Überblick:

Akrobatik

Die Häfler Zirkus-Akademie die bereits bei der ersten Talentebühne „See-Sterne“ mitgewirkt hat und in der Publikumsgunst weit mit vorne lag, wird dieses Mal erneut vertreten sein. Junge Artisten präsentieren Luftnummern und Jonglierkunst

Kabarett

Der Kabarettist, Schauspieler und Autor Florian Fink (alias „Blasi Baamhaackl“) wird sich ebenfalls auf der Talente-Bühne bewerben. Er macht seit Juli 2019 Kabarett. Laut Veranstalter war er auch schon Vorprogramm des bayerischen Kabarettisten Markus Langer, der im Januar in der Caserne war, oder in diversen Mixed-Shows wie „Glacht um Acht“ mit Michi Dietmayer oder „Bodenmaiser Glashüttenbrettl“ mit Woife Berger.

Lesung

„Man muss mit allem rechnen, auch mit dem Guten!“, lautet die Devise von Petra Rist. Sie ist, wie das Kulturhaus Caserne schreibt, eine echte Häflerin und hatte eine sehr schwere Kindheit. Dennoch schaffte sie es, ein Studium mit Prädikatsexamen abzuschließen. Petr aRist geriet durch tragische Umstände für eine gewisse Zeit in die Psychiatrie. Sie wird aus ihrer unter dem Pseudonym Andrea Virani im Verlagshaus Schlosser veröffentlichten Autobiografie „Seelischer Marathon“ lesen. Die Autorin möchte anderen Menschen Mut und Hoffnung machen, ihr Schicksal nie aus der Hand zu geben.

Tanz

Felix Nguyen (Lyrik und Tanz) lebt und arbeitet im Schwarzwald als Gärtner und Künstler. Neben seinem lyrischen Schaffen hält er Vorträge und widmet sich zudem dem Tanz. Er wird ein selbst choreografiertes Tanzstück, das stark von Michael Jackson und seinen Vorbildern inspiriert ist, vorstellen.

Die Jury

Die Teilnehmer werden übrigens nicht von einer Jury á la „Bohlen und Konsorten“, runter gemacht, denn das Publikum kürt am Ende des Abends den „See-Stern“ des Abends, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Und diese Geschichte soll weitergehen, mit weiteren spannenden Auftritten.

Kurzentschlossene junge, unbekannte, neu entflammte, verschollene und sonstige Talente aus allen Genres der Bühnenkünste können sich noch bis Freitag, 14. Februar, 17 Uhr, bei Bernd Eiberger (Stellvertretender Leiter Kulturhaus Caserne) per E-Mail an: b.eiberger@ kulturhaus-caserne.de für die Talente-Bühne anmelden.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen