Mit der Weißen Flotte in den Hafen Ehe schippern

Lesedauer: 5 Min
Zwischen 100 und 490 Plätze stehen dem Hochzeitspaar und seinen Gästen auf dem MS Graf Zeppelin zur Verfügung.
Zwischen 100 und 490 Plätze stehen dem Hochzeitspaar und seinen Gästen auf dem MS Graf Zeppelin zur Verfügung. (Foto: Jürgen Wisckow)
Schwäbische Zeitung

Für Fragen rund um das Heiraten in Friedrichshafen stehen die Mitarbeiterinnen des Amtes für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt, Abteilung Standesamt, Telefon 07541 / 203 21 70 jederzeit zur Verfügung.

Heiraten auf einem Schiff der Weißen Bodensee-Flotte ist etwas Besonderes und Wunsch vieler Paare. Das neue Angebot der Stadt Friedrichshafen kommt diesem nun nach. Verliebte Paare können sich an Bord eines Schiffs das Ja-Wort geben.

Gaben sich 2012 noch 299 Paare das Ja-Wort, waren es 2017 insgesamt 350 Paare. Immer öfters nutzen auch auswärtige Paare die Angebote des Häfler Standesamtes, teilt die Stadtverwaltung in einem Presseschreiben mit. Grund dafür sei auch, dass Paare dank des Online-Traukalenders auf www.standesamt.friedrichshafen.de den gewünschten Trautermin einfach von zu Hause aus reservieren können. Das sei bereits ein Jahr im Voraus möglich. Außerdem gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten, sich in Friedrichshafen das Ja-Wort zu geben. Geheiratet werden kann nämlich in der Zeppelinstadt zu Lande, zu Wasser und in der Luft. „Die heiße Phase ist von Mai bis September“, berichtet Judith Wolf, Leiterin des Häfler Standesamtes. Im Sommer, so führt sie aus, sind die Wunschtermine besonders schnell vergeben.

Eine romantische Hochzeit, das wünscht sich fast jede Frau. Der Trend zu mehr Individualität reicht quer durch alle Lebenslagen. Sich einfach nur im Trauzimmer auf dem Standesamt im Rathaus das Ja-Wort zu geben, ist vielen Paaren zu wenig. Neue und außergewöhnliche Trauorte sind gefragt und ziehen. Wer auf dem Schiff ja sagen möchte, kann das in Friedrichshafen seit diesem Jahr tun. Geheiratet werden kann auf zwei Schiffen. Je nachdem wie groß die Hochzeitsgesellschaft ist, stehen an Bord des MS Graf Zeppelin zwischen 100 und 490 Plätze und auf des MS Lindau zwischen 50 und 240 Plätze zur Verfügung.

Während der Zeremonie bleibt das Schiff im Hafen von Friedrichshafen fest vertäut. Nachdem sich die Paare das Ja-Wort gegeben und alle Papiere unterzeichnet haben, können sie mit ihren Gästen eine ein- oder mehrstündige Rundfahrt auf dem Bodensee unternehmen. Die Charterkosten starten bei 2200 Euro. Hinzu kommen die Standesamtsgebühren. Wer sich für die Hochzeit auf dem Schiff interessiert, kann sich direkt an die Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH wegen eines freien Wunschtermins unter dem Stichwort „Trauung an Bord“ wenden.

Ja-Wort im Zeppelin

Weltweit einmalig ist es, den Bund fürs Leben im Zeppelin NT zu schließen. Nachdem sich die Paare das Ja-Wort gegeben haben, heben sie ab ins Eheglück und auf einen bezaubernden Flug. Die Trauung selbst erfolgt in der Zeppelin Gondel während das Luftschiff am Boden steht. Je nach Wunsch steigen die Braupaare mit ihren Gästen vor oder nach der standesamtlichen Trauung auf zu einem Rundflug ihrer Wahl. Für die Trauung inklusive Flug stehen insgesamt eine Stunde zur Verfügung. Die Gondel bietet Platz für insgesamt zwölf Passagiere. Für die Trauungen im Zeppelin NT wurden einige Termine reserviert, die beim Standesamt Friedrichshafen erfragt werden können.

„Jede Trauung ist anders. Manche Paare kommen alleine, andere wiederrum kommen mit vielen Gästen“, erklärt Judith Wolf. Um flexibel auf die Wünsche der Paare reagieren zu können, gibt es im Standesamt Friedrichshafen zehn Standesbeamtinnen.

Für Fragen rund um das Heiraten in Friedrichshafen stehen die Mitarbeiterinnen des Amtes für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt, Abteilung Standesamt, Telefon 07541 / 203 21 70 jederzeit zur Verfügung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen