Mikhail Pletnev spielt im Graf-Zeppelin-Haus

Lesedauer: 2 Min
Renommierter Pianist: Mikhail Pletnev.
Renommierter Pianist: Mikhail Pletnev. (Foto: phil sayer)
Schwäbische Zeitung

Pianist Mikhail Pletnev gibt gibt am Donnerstag, 14. Februar, mit dem Kammerorchester Basel ein Konzert im Graf-Zeppelin-Haus. Gespielt werden Stücke von Bach, Mozart und Prokofjew. Beginn ist um 20 Uhr.

Der Pianist, Dirigent und Komponist Mikhail Pletnev gilt laut Pressemitteilung als herausragende Künstlerpersönlichkeit, die sich gängigen Kategorisierungen entzieht. Als Pianist hat er sich in seiner rund 40-jährigen Karriere großes Renommee mit Maßstab setzenden Interpretationen, großer Virtuosität und einem umfangreichen Repertoire erworben. Seine Einspielungen, die er seit 1993 für die Deutsche Grammophon aufnimmt, ernten hymnische Kritiken, so das Kulturbüro.

In Friedrichshafen spielt der Pianist etwa Wolfgang Amadeus Mozarts Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 (Haffner-Sinfonie), Johann Sebastian Bachs Klavierkonzert Nr. 5 f-Moll BWV 1056 und Sergej Prokofjews Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 (Klassische Sinfonie) sowie Mozarts Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll KV 491.

Begleitet wird er dabei vom Kammerorchester Basel. In Basel verankert, international erfolgreich, mit einem transparenten und flexiblen Klang – ein vor Musizierfreude sprühendes, kreatives Orchester, das mit vielen berühmten Solisten und Dirigenten zusammenarbeitet. Als eines der wenigen Ensembles seiner Art ist das Kammerorchester Basel auf Barockinstrumenten ebenso zuhause wie in der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Einladungen in die bedeutendsten Konzerthäuser und Festivals weltweit und die eigene Konzertreihe in Basel prägen die Agenda des Basler Klangkörpers.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen