Medizin-Campus Bodensee ehrt langjährige Mitarbeiter

Lesedauer: 3 Min
 Evelin Fiala (vorne Mitte) im Kreis ihrer Kollegen: Nach 44 Jahren als Krankenschwester im Klinikum Friedrichshafen hat sie die
Evelin Fiala (vorne Mitte) im Kreis ihrer Kollegen: Nach 44 Jahren als Krankenschwester im Klinikum Friedrichshafen hat sie dieser Tage ihren Kittel an den Haken gehängt. Als sie 1975 ihre Ausbildung begann, wurden die Häfler Patienten noch Karl-Olga-Krankenhaus in der Stadt versorgt. Evelin Fiala sei in all den Jahren eine eher stille, aber immer zuverlässige, gewissenhafte und freundliche Pflegekraft gewesen. Vielen Patienten habe sie in allen Krankheits- und Genesungsphasen zur Seite gestanden und sie umsorgt, erinnerte Evelyn Schneider, stellvertretende Pflegedirektorin des MCB. (Foto: MCB)
Schwäbische Zeitung

Der Medizin-Campus Bodensee (MCB) hat 23 Frauen und Männer für ihre langjährige Mitarbeit in den Häusern des Krankenhausverbundes geehrt. Die Jubilare sind in den verschiedensten Funktionen bereits seit 25 oder sogar 40 Jahren für das Klinikum Friedrichshafen, die Klinik Tettnang oder das Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten tätig. Das berichtet der MCB in einem Presseschreiben.

Zu ihrem runden Dienstjubiläum beglückwünschte Klaus Beck, stellvertretender Personalleiter des MCB, auch im Namen der Geschäftsführung die Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Abteilungen und Berufsgruppen – ob Geburtshilfe oder Verwaltung, ob Labor oder Chirurgie. „Sie gestalten seit vielen Jahren schon die Zukunft des Medizin-Campus Bodensee mit“, betonte er die Bedeutung treuer und erfahrener Fachkräfte für das Unternehmen – gerade in unruhigen Zeiten wie diesen: „Sie sorgen für Kontinuität und Weiterentwicklung.“ Beck lobte ihr Engagement und ihren tatkräftigen Einsatz und bezeichnete sie als „Fels in der Brandung“. So seien sie gerade für jüngere Mitarbeitende verlässliche Kollegen, die Orientierung bieten. Deshalb dankte Klaus Beck den Jubilaren, ihrem Arbeitgeber über so viele Jahre hinweg treu geblieben zu sein und dabei all die Veränderungen mitgetragen zu haben. Mit einem Grußwort richtete sich auch Boby Plassery, Betriebsratsvorsitzender der Klinik Tettnang, an die langjährigen MCB-Beschäftigten: „Leistung geben ist eine Pflicht. Leistung anerkennen ist auch eine Pflicht. Aber Leistung qualitativ und verantwortungsvoll gestalten ist eine Kunst, eine Eigenschaft, die jeder für sich bewerten kann.“ In der täglichen Arbeit gefragt seien die nötige Unterstützung sowie Selbstkontrolle, Ausdauer und Geduld.

Die Jubilare

Für ihre 25-jährige Unternehmenszugehörigkeit wurden geehrt: Kornelia Fischer, Frank Huber, Susanne Wiggenhauser, Marie-Jose Falzone, Eberhard Böckler, Monika Hadzic (alle Klinikum Friedrichshafen), Sonja Nell, Christine Lanz, Ursula Dubke, Andrea Fuss, Evelin Igel, Robert Stolz, Ursula Burkhart, Gabriele Hesse, Jürgen Wegmann (alle Klinik Tettnang), Marie-Anne Pfaff, Klaus Zimmermann, Tanja Sonntag und Mariza Tiefensee (alle Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten).

Das 40. Dienstjubiläum im MCB feierten Jürgen Sachsenmaier, Sonja Achatz, Eva Schmidt (Klinikum Friedrichshafen) und Helga Faber (Klinik Tettnang).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen