Schwäbische Zeitung

Marco Birkenmaier von der Fechtabteilung des VfB Friedrichshafen hat seinen baden-württembergischen Meistertitel im Friesenkampf souverän verteidigt. Marco und Gerhard Birkenmaier starteten beim Landesturnfest in Weinheim im Friesenkampf – einem Mehrkampf, bestehend aus Luftgewehrschießen, Schwimmen, Kugelstoßen, Laufen und Fechten. Während Marco als Titelverteidiger und amtierender deutscher Meister auch dieses Jahr als Favorit bei den U19 galt, wusste sein Vater Gerhard nicht genau, wo er sich im Wettkampf einordnen können wird.

Marco, der neben Deutscher Spitze im Degenfechten auch noch zu den Landesbesten in vielen Leichtathletikdisziplinen gehört, schaffte dann auch das Kunststück in allen fünf Sportarten die Bestleistung vorzulegen, seine Ergebnisse der deutschen Meisterschaften noch zu steigern und damit den Titel unangefochten zu erringen. Zudem konnte der zweimalige Friedrichshafener Nachwuchssportler des Jahres laut Vereinsmitteilung die beste Punktzahl aller Teilnehmer vorweisen und wäre damit auch bei den Aktiven der Sieger gewesen.

Gerhard Birkenmaier setzte mit einer super Schießleistung von 89 aus 100 Ringen gleich zu Beginn ein Zeichen, punktete im Freistilschwimmen, 75-Meter-Sprint und Kugelstoßen gleichmäßig und erzielte beim abschließenden Degenfechten die Maximalpunktzahl mit elf Siegen ohne Niederlage. Am Ende war es Platz drei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen