Die Polizei sucht Zeugen.
Die Polizei sucht Zeugen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Mann, der am Montagmorgen zwischen 8.45 Uhr und 9 Uhr in der Löwenunterführung eine Fahrradfahrerin angegangen ist. Die 47-jährige Radfahrerin fuhr als letzte von drei Fahrradfahrern verkehrswidrig auf der linken Seite der Unterführung auf dem dortigen Gehweg. Als sie nacheinander an einem Mann vorbeifahren wollten, beschimpfte dieser die Radfahrer.

Der 47-Jährigen schlug er dann mit der Faust gegen den Oberarm, so dass diese ins Straucheln geriet. Nach ihren Angaben erhielt sie zusätzlich einen Stoß von dem Mann, konnte jedoch verhindern, dass sie auf den Boden stürzte, wurde dadurch aber leicht verletzt. Im Anschluss daran lief der Mann weiter in Richtung Charlottenstraße / Marienstraße.

Der Polizei liegt folgende Beschreibung des unbekannten Mannes vor: etwa 1,80 Meter groß, 50 bis 60 Jahre alt, kräftige Statur mit Bauch, etwas längere graue Haare, ungepflegte Erscheinung. Er trug eine beige Hose und sprach schwäbisch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen