Mann schlägt unvermittelt mit der Faust zu

Lesedauer: 2 Min
Eine Frau ist in der Nacht zu Montag von einem Mann nach einem Streit ins Gesicht geschlagen worden. Nun sucht die Polizei Zeuge
Eine Frau ist in der Nacht zu Montag von einem Mann nach einem Streit ins Gesicht geschlagen worden. Nun sucht die Polizei Zeugen. (Foto: Symbolbild/Colourbox)
Schwäbische Zeitung

Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben oder Hinweise zur Identität des Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen unter Telefon 07541 / 70 10 zu melden.

Eine Frau ist in der Nacht zu Montag von einem Mann nach einem Streit ins Gesicht geschlagen worden. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Zwei 28 und 22 Jahre alte Frauen sind ihrer Aussage nach gegen 0.45 Uhr in der Schanzstraße von einem Mann nach einer Zigarette gefragt worden. Nachdem er diese erhalten hatte, sei er ihnen anschließend weiter nachgelaufen, wodurch sich die Frauen unwohl fühlten und wegrannten, berichtet die Polizei.

Nachdem der Unbekannte den Frauen weiter folgte, hätten sie ihn auf den Grund für sein Verhalten angesprochen, woraufhin sich ein Streitgespräch entwickelte. Daraufhin schlug der Mann der 22-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und flüchtete. Durch den Faustschlag erlitt die Frau eine Platzwunde und musste von einer hinzugerufenen Rettungswagenbesatzung versorgt werden.

Der Unbekannte wird von den Frauen wie folgt beschrieben: etwa 1,65 Meter groß, zierliche Statur, kurze dunkle Haare, möglicherweise afghanischer Herkunft, heißt es im Polizeibericht. Er war zur Tatzeit bekleidet mit einer dunklen Weste, Jeans und Sportschuhen.

Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben oder Hinweise zur Identität des Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen unter Telefon 07541 / 70 10 zu melden.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen