Ein 36-Jähriger hat eine Polizistin so in die Hand gebissen, dass ihre Kollegen den Kiefer des Mannes aufdrücken mussten, um si
Ein 36-Jähriger hat eine Polizistin so in die Hand gebissen, dass ihre Kollegen den Kiefer des Mannes aufdrücken mussten, um sie zu befreien. (Foto: Symbol: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein 36-jähriger Mann, der am Sonntag gegen 6.45 Uhr in Krankenhaus randalierte, hat vier Beamte verletzt. Sie waren zuvor gerufen worden, um das Krankenhauspersonal zu unterstützen. Der Mann versuchte zu flüchten und widersetzte sich allen Anweisungen der Polizei, teilt diese mit. Einem Beamten schlug der 36-Jährige die Brille aus dem Gesicht, einer Polizistin biss er durch den Handschuh in die Hand, drei weitere Beamte erlitten Schürfunden. Erst als es den Kollegen gelang, den Kiefer aufzudrücken, konnte die Beamtin ihre Hand befreien. Nachdem ein Arzt dem 36-Jährigen ein Beruhigungsmittel verabreicht hatte, wurde er in eine Fachklinik eingeliefert.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen