Manfred-Fuchs-Trio spielt Gypsy Jazz im Theater Atrium

Lesedauer: 2 Min
Unterhält mit Gypsy Jazz: das Manfred-Fuchs-Trio.
Unterhält mit Gypsy Jazz: das Manfred-Fuchs-Trio. (Foto: Mampe fuchs)
Schwäbische Zeitung

In der Reihe „Jazz am Donnerstag“ spielt am 15. August das Manfred-Fuchs-Trio im Theater Atrium, Fallenbrunnen 17. Beginn ist um 20.30 Uhr. Das Trio spielt laut Veranstalter Gypsy Jazz aus gefühlvollen Gitarre-Melodien, heißem Swing-Rhythmus und atemberaubender Improvisation. Der Eintritt ist frei.

Schwerpunkt des Programmes bilden die Kompositionen von Manfred Fuchs, teils wilde, teils romantische oder balladeske Jazz-Songs, die mit ihrer melodiösen Geschmeidigkeit und zugleich virtuos-lebendigen Ausgestaltung im Gedächtnis bleiben, wie Jazzport schreibt. Charakteristisch für das Spiel von Manfred Fuchs seien seine hoch virtuosen Improvisationen. Als Komponist wie als Solist biete er faszinierend schöne und zugleich in jedem Moment akkurat interpretierte Klänge.

Robert Eisele an der Rhythmusgitarre gibt ihm dazu die verlässliche musikalische Grundlage und Tiny Schmauch schließlich lässt mit seinen warmen, immer treibenden Kontrabasstönen die Konzerte der Formation zu einem genüsslichen Erlebnis werden, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen