Männer mit Axt entpuppen sich als harmlos

Lesedauer: 7 Min

Axt dabei: Was auch immer der Zeuge in Friedrichshafen gesehen hat, eine solche Axt war es nicht.
Axt dabei: Was auch immer der Zeuge in Friedrichshafen gesehen hat, eine solche Axt war es nicht. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Zeugen haben der Polizei in Friedrichshafen zwei Männer mit einem „axtähnlichen Gegenstand“ gemeldet. Doch am Ende war alles ganz harmlos. Das und mehr steht im aktuellen Polizeibericht.

Die Meldung eines Zeugen soll kurz nach Mitternacht in der Nacht zum Freitag bei der Polizei eingegangen sein. Demnach sollen im Bereich des Parkplatzes Hinterer Hafen in Friedrichshafen zwei Männer mit einem axtähnlichen Gegenstand zwischen Fahrzeugen unterwegs gewesen sein.

Zwei Streifenwagen fuhren daraufhin zum Ereignisort und trafen in zwei Kleintransportern aus Spanien zwei jüngere Männer.

Die beiden Männer gaben bei ihrer Kontrolle, dass sie bei Aufbauarbeiten zum „Kulturufer” in Friedrichshafen, das am Freitag startet, eingesetzt wurden. Bei der angeblichen Axt handelt es sich um einen Vorschlaghammer, den die Männer für den Aufbau benötigten. Die Polizei rückte wieder ab.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Wildunfall - Meckenbeuren

Als ein Reh, am Freitagmorgen gegen 06.00 Uhr ca. 500 Meter nach dem Ortsausgang Meckenbeuren, in den Citroën eines auf der Bundesstraße 30 von Meckenbeuren in Richtung Ravensburg fahrenden 62-Jährigen sprang und dieser zur Vermeidung einer Kollision noch stark bremste, wurde ein mit seinem Opel nachfolgender 44-Jähriger von der veränderten Verkehrslage vor ihm überrascht. Er versuchte durch Bremsen und Ausweichen nach links einen Auffahrunfall abzuwenden, streifte den Citroen aber noch an der linken hinteren Fahrzeugecke. Am Citroen entstand vorne und hinten jeweils ca. 500 Euro, am Opel ca. 1.000 Euro Sachschaden.

Diebstahl - Friedrichshafen

Seit Mitte Juli rissen Unbekannte in mehreren Handlungen insgesamt 24 Holzpfähle aus dem Boden und warfen sie in die Rotach oder entwendeten diese. Der verursachte Schaden wird mit ca. 150 Euro beziffert. Der Tatort befindet sich am östlichen Ufer der Rotach, gegenüber der Moschee in Jettenhausen (Teuringer Straße 56). Zeugen oder Hinweisgeber auf den oder die Täter werden gebeten mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 7010, Kontakt aufzunehmen.

Ruhestörung - Tettnang

Nach dem Eingang mehrerer Klagen über ruhestörenden Lärm auf dem Schulhof der Schillerschule trafen Polizeibeamte am Freitagmorgen gegen 00.15 Uhr auf dem mit Flaschen und Bechern verschmutzten Schulhof fünf Jugendliche an, die sich laut unterhielten und Alkohol tranken. Die Jugendlichen wurden aufgefordert sich ruhig zu verhalten, die Örtlichkeit aufzuräumen und den Platz anschließend zu verlassen. Die Aufräumarbeiten wurden überwacht.

Verkehrsunfall - Friedrichshafen

Ca. 1.000 Euro Sachschaden an einem Taxi und ca. 5.000 Euro an einem Bus entstanden bei einem Unfall am Donnerstagvormittag gegen 11.45 Uhr auf dem Bahnhofplatz. Ein 46 Jahre alter Taxifahrer fuhr mit seinem VW Touran vom linken Fahrbahnrand an und kollidierte hierbei seitlich mit dem Bus eines 33-Jährigen, der gerade zu einer Haltestation auf dem Platz fuhr.

Trunkenheit im Verkehr - Friedrichshafen

Nach einer eingegangenen Mitteilung am Donnerstagabend gegen 21.45 Uhr, dass kurz vor dem nördlichen Ortseingang von Ailingen ein Pkw auf der Landesstraße 328 a stehen würde, eilten Rettungsdienstkräfte und Polizeibeamte zum Ereignisort. Dort trafen sie auf einen 39 Jahre alten Mann, der sich in seinem Mercedes eingeschlossen hatte, einen benommenen Eindruck machte und nicht auf Anweisungen reagierte. Ein Verkehrsteilnehmer schlug eine Seitenscheibe ein, wonach eine Türe geöffnet werden und der gesundheitlich unklare Zustand des Mannes überprüft werden konnte. Nach einem Verdacht des Notarztes auf Alkoholintoxikation folgte ein Rettungswagentransport in eine Klinik. Als eine Alkoholkonzentration von 2,5 Promille feststand, ordnete der Bereitschaftsstaatsanwalt die Entnahme einer Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheins an. Nachdem es dem Beschuldigten wieder merklich besser ging, wurde er in die Obhut von Angehörigen gegeben.

Unfallflucht - Kressbronn

Ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr am Donnerstagabend zwischen 20.30 und 22.15 Uhr beim Ein- oder Ausparken gegen einen auf dem Parkplatz neben der Festhalle am Schulweg geparkten Hyundai mit Ravensburger Kennzeichen. Der Verursacher, von dessen Fahrzeug rosa / rote Lackspuren zurückblieben, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den verursachten Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro zu kümmern. Mögliche Hinweise auf den Verursacher werden ans Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 7010, erbeten.

Auffahrunfall - Langenargen

Ca. 12.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr, auf der Auffahrt von der Kreisstraße 7706 zur Bundesstraße 467 bei Gießenbrücke, als ein 29-Jähriger mit seinem Ford auf den Volvo einer an der Einmündung wartenden 33-Jährigen auffuhr.

Auffahrunfall - Markdorf

Zu spät erkannte eine 26 Jahre alte Fahrerin eines Opel am Donnerstag gegen 11.45 Uhr, dass eine mit ihrem VW vor ihr auf der Bussenstraße fahrende 46-Jährige ihren Pkw vor einem Fußgängerüberweg angehalten hatte, weil Personen die Fahrbahn bevorrechtigt überschreiten wollten. Beim folgenden Auffahrunfall erlitt die 46-Jährige ein HWS, an den Pkw entstand jeweils ca. 1.000 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall - Überlingen

Schnittwunden an einer Hand erlitt eine 18 Jahre alte Fahrerin eines Renault Twingo, die am Freitagmorgen gegen 05.15 Uhr auf der Bundesstraße 31 neu von Stockach in Richtung Überlingen fuhr. Im einspurigen Bereich vor dem Ausbauende geriet sie unachtsam auf das rechte Bankett, lenkte dagegen, schleuderte über alle drei Fahrspuren und überschlug sich auf dem Bankett, wo der Pkw auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Am Pkw entstand ca. 5.000 Euro Sachschaden, ob Flurschaden entstand muss noch geklärt werden.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen