Mädchen- und Jungenrealschule ist besonders sportlich

Lesedauer: 1 Min
Lehrerin Iga Lutomska mit ihren Schülerinnen Lara Dangel (von links), Jasmin Vogel, Amelie Veit, Claudia Engesser und Lucia Litt
Lehrerin Iga Lutomska mit ihren Schülerinnen Lara Dangel (von links), Jasmin Vogel, Amelie Veit, Claudia Engesser und Lucia Littmann freuen sich bei der Feier in Stuttgart über die Auszeichnung. (Foto: St. Elisabeth Mädchen- und Jungenrealschule)
Schwäbische Zeitung

Der Württembergische Landessportbund (WLSB) hat kürzlich 24 Schulen für ihre Platzierung beim Sportabzeichen-Wettbewerb ausgezeichnet. Schüler und Lehrer haben im Jahr 2017 insgesamt rund 13 400 Sportabzeichen abgelegt. Die St. Elisabeth Mädchen- und Jungenrealschule belegte Platz zwei in der Kategorie der Schulen über 500 Schüler.

Bereits zum 20. Mal wurden die Sieger des Sportabzeichen-Wettbewerbs der Schulen für ihr großes Engagement ausgezeichnet. Jeweils die sechs bestplatzierten Schulen erhielten in vier Kategorien Urkunden und Sachpreise, heißt es in einer Mitteilung.Der Württembergische Landessportbund ist die Dachorganisation des Sports in Württemberg. Er vertritt den Sport für über zwei Millionen Vereinsmitglieder in über 5700 Vereinen, 61 Mitgliedsverbänden und 24 Sportkreisen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen