Lutz Jäkel erzählt im GZH von Syrien vor dem Krieg

Lesedauer: 2 Min
 Zwei Jungen mit ihrem Schaf im Orontes-Tal, Naehe antiker Stadt Apamea.
Zwei Jungen mit ihrem Schaf im Orontes-Tal, Naehe antiker Stadt Apamea. (Foto: Lutz Jaekel)
Schwäbische Zeitung

Fotojournalist Lutz Jäkel präsentiert am Samstag, 11. januar, im GZH die Live-Reportage „Syrien – Erinnerungen an ein Land vor dem Krieg“. Jäkel bereiste das Land 20 jahre lang bis zu den Unruhen und Aufständen im März 2011. Beginn ist um 19.30 Uhr. Tickets gibt es bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen und unter wunderwelten.org. Die SZ verlost dreimal zwei Karten für den Abend. Rufen Sie heute unter Telefon 01379 / 88 62 15 (0,50 Euro/Anruf aus dem Festnetz der Telekom, gegebenenfalls abweichende Mobilfunkpreise) und nennen Sie das Stichwort „Syrien“. Die Gewinner werden per Los ermittelt und an den darauf folgenden Werktagen benachrichtigt. Teilnehmerdaten werden nach Beendigung des Gewinnspiels vernichtet. Für die Hinterlegung des Gewinns zur Abholung an der Abendkasse müssen die Daten an Dritte weitergegeben werden. Weitere Infos unter www.schwaebische.de/datenschutzhinweis. Foto: Lutz Jäkel

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen