Lisa Kinast ist die schnellste

Lesedauer: 3 Min
 Die Friedrichshafener Nachwuchsschwimmer (v. li.): Elisabeth Ansmann, Lisa Kinast, Finn Nestle, Leslie Francis-Henrichsen, Romy
Die Friedrichshafener Nachwuchsschwimmer (v. li.): Elisabeth Ansmann, Lisa Kinast, Finn Nestle, Leslie Francis-Henrichsen, Romy Kiefer, Juncal Cuñado, Lina Szilovics, Luna Ehlizevak, Aliena Knecht, Gwendolyn Schmauder, Owen Francis-Henrichsen, Marcel Poness, Gary Schmauder (Trainer). (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Lisa Kinast, Nachwuchsschwimmerin des Schwimmvereins Friedrichshafen, hätte das Treppchen beinahe nicht mehr verlassen müssen. Fünf Medaillen brachte sie von den internationalen Bodenseemeisterschaften in Bludenz mit nach Hause – fast alle waren goldfarben. Insgesamt holten die Nachwuchsschwimmer des SV Friedrichshafen 23 Medaillen, acht davon in Gold.

Der Schwimmclub Bludenz richtete die Bodenseemeisterschaften im Freibad ValBlu auf der 50-Meter-Bahn aus. Bei herrlichem Sommerwetter reisten Vereine aus der Schweiz, Österreich und dem süddeutschen Raum zu der Großveranstaltung an, heißt es in einer Pressemitteilung des Schwimmvereins Friedrichshafen. Erfolgreichste der elf Friedrichshafener Aktiven war einmal mehr Brustschwimmerin Lisa Kinast (Jahrgang 07), die allein vier Mal Gold in ihrem Jahrgang gewann. Sie siegte über 100 Meter Rücken, 200 Meter Lagen sowie über beide Brustdistanzen (50 und 100 Meter). Herausragend war dabei ihre 50 Meter Brustzeit von nur 36,97 Sekunden, heißt es in der Mitteilung weiter. Hinzu kam noch eine Silbermedaille über 50 Meter Rücken.

Juncal Cuñado (Jahrgang 07), die ebenso wie Lisa vor wenigen Wochen erfolgreich an den deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin teilgenommen hat, gewann fünf Medaillen, wobei sie über 100 Meter Freistil und 100 Meter Schmetterling siegte.

Bei den Jungs war Owen Francis-Henrichsen (Jahrgang 08) am erfolgreichsten. Der Allrounder siegte zwei Mal über 50 Meter und 100 Meter Schmetterling und gewann außerdem drei Silber- und eine Bronzemedaille.

Finn Nestle (Jahrgang 08) kam bei seinen vier Starts vier Mal aufs Podium. Die zwei Silbermedaillen gewann er in seiner Speziallage, dem Rückenschwimmen, über 50 und 100 Meter. Brustschwimmer Marcel Poness (Jahrgang 06) erschwamm sich Platz zwei über 50 Meter und Platz drei über die doppelte Brustdistanz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen