Lippert verteidigt Führungstrikot der World Tour

Lesedauer: 3 Min
Liane Lippert
Liane Lippert (Foto: Team Sunweb)
md

Der Restart ist geglückt: Liane Lippert hat beim ersten World-Tour-Rennen nach der Corona-Pause das Trikot der Führenden in der höchsten Kategorie im Radsport verteidigt. Der Friedrichshafenerin reichte ein 16. Platz bei Strade Bianche, um in der World-Tour-Gesamtwertung 24 Punkte vor der Siegerin von Samstag, Weltmeisterin Annemiek van Vleuten, zu bleiben. Lippert zeigte auf dem 136 Kilometer langen Kurs mit mehreren Schotterpassagen rund um Siena in der Toskana ein starke Leistung, verlor durch einen Reifendefekt und einen Sturz direkt vor ihr aber den Anschluss an die Spitzengruppe.

Dennoch war sie nach dem Rennen zufrieden: „Ich habe ein sehr starkes Rennen gemacht und konnte lange den stärksten Fahrerinnen folgen. Ich bin stolz auf mich und mein Team“, sagte die 22-Jährige im Interview mit dem TV-Sender des Weltverbands UCI. Lippert verteidigte durch ihre starke Leistung nicht nur das lila Trikot der Gesamtführenden, sondern auch das blaue Trikot der besten Nachwuchsfahrerin unter 23.

Weniger erfreulich lief das Wochenende für ihre Vereinskameradin vom RSV Seerose Friedrichshafen: Clara Koppenburg musste den Start an der Strade Bianche kurzfristig absagen, nachdem sie im Training am Tag vor dem Rennen gestürzt war und sich am Bein und am Arm verletzt hatte. Am Sonntag veröffentlichte die gebürtige Lörracherin ein Foto auf ihren sozialen Medien, wie ihr Sand und Steinsplitter aus dem Ellenbogen entfernt wurden. Wann Koppenburg zu ihrem Team zurückkehrt, ist noch offen.

Für Liane Lippert geht es nun mit einem Höhentrainingslager im Kühtai in Tirol weiter, ehe am 18. August mit dem Giro dell’Emilia das nächste Rennen ansteht.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade