Liedermacher Georg Ringsgwandl: „Das Normale hast du ja zuhaus“

Lesedauer: 8 Min
„Das ist mir zu sehr Dschungel-Camp“: Georg Ringsgwandl kommuniziert nicht über Facebook, sondern lieber mit seinen Songtexten.
„Das ist mir zu sehr Dschungel-Camp“: Georg Ringsgwandl kommuniziert nicht über Facebook, sondern lieber mit seinen Songtexten. Im Bahnhof Fischbach präsentiert er sein Programm „Wuide unterwegs“. (Foto: Ringsgwandl)
Schwäbische Zeitung
Christian Steiauf

Liedermacher Georg Ringsgwandl tritt im Bahnhof Fischbach auf. Im SZ-Interview erklärt er, warum „Hate Speech“ ursprünglich aus dem Bayrischen kommt und was er mit dem Bodensee verbindet.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.
Mehr Themen