Erst rund ein Viertel der Liebesschlösser am Moleturm sind entfernt. Dabei wurden teils die Drahtgitter beschädigt. Sie müssen
Erst rund ein Viertel der Liebesschlösser am Moleturm sind entfernt. Dabei wurden teils die Drahtgitter beschädigt. Sie müssen erneuert werden. (Foto: Harald Ruppert)
Schwäbische Zeitung

Erst rund ein Viertel der Liebesschlösser am Moleturm sind entfernt. Die in der ersten Oktoberwoche begonnene Aktion dauert länger, weil die Schlösser teils nur mit großem Aufwand geknackt werden können, teilt die Stadt mit.

Dabei wurden manche Drahtgitter des Geländers beschädigt und müssen nun ersetzt werden. Wann die Entfernung der Schlösser fortgesetzt wird, ist offen. Erst wenn alle Schlösser entfernt seien, könne mit der Sanierung des Moleturms begonnen werden. Voraussichtlich verschieben sich die Arbeiten ins nächste Frühjahr. Auch die Sanierung des Molezugangs werden ins Frühjahr 2019 verlegt. Die schon entfernten Schlösser sind für kurze Zeit im Baubetriebsamt zwischengelagert. Die noch hängenden Schlösser werden nach der Entfernung entsorgt.

Stadt entfernt Liebesschlösser
Stadt hat Liebesschlösser knacken lassen.
Ende der ewigen Liebe: Wegen Bauarbeiten müssen die beliebten Andenken weichen.
Sanierung: Stadt muss Liebesschlösser vom Moleturm entfernen
Wer verliebt ist, der lässt es gerne jeden wissen. So auch auf dem Aussichtsturm in Friedrichshafen. Dort haben hunderte Verliebte mit ihren Namen eingravierte Vorhängeschlösser ans Geländer gehängt. Nun muss der Moleturm saniert werden, da er - wie die ein oder andere Liebe auch - gerostet ist. Doch die Liebesschlösser stehen den Bauarbeiten im Weg.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen