Kulturufer in Sicht: Das kommt auf Friedrichshafen zu

Lesedauer: 4 Min
Einer der Topp-Acts beim Kulturufer, wenn auch in die Jahre gekommen, sind Ten Years After. Die SZ verlost dreimal zwei Karten f
Einer der Topp-Acts beim Kulturufer, wenn auch in die Jahre gekommen, sind Ten Years After. Die SZ verlost dreimal zwei Karten f (Foto: Wolfgang SIMON)
Schwäbische Zeitung

Noch sieben mal schlafen, dann startet das 30. Kulturufer. Zum Jubiläum hat die Schwäbische Zeitung eine neue Aktion geplant, bei der Künstler aus der Region sich, ihre Werke und ihre Arbeitsweise vorstellen sollen. Zudem werden noch Eintrittskarten für einige Veranstaltungen verlost, weiter geht es heute mit der Blues-Rockband Ten Years After.

Die Gruppe wurde 1967 vom Bassisten Leo Lyons und dem Gitarristen Alvin Lee gegründet. Weitere Mitglieder, die neben Leo Lyons auch heute noch mitspielen, sind Rick Lee am Schlagzeug und Chick Churchill am Keyboard. Für den 2013 verstorbenen Alvin Lee spielt und singt Joe Gooch. Die SZ verlost dreimal zwei Karten lesen Sie dazu nebenstehenden Kasten.

SZ-Künstlerplattform

Die Schwäbische Zeitung öffnet in diesem Jahr erstmals ihren Stand direkt am See für regionale Künstler. Jeweils zwischen 14 und 20 Uhr werden jeden Tag für mindestens vier Stunden täglich wechselnde Künstler dort ihre Arbeiten ausstellen. Sie zeigen, wie sie selbst arbeiten und werden mit den Besuchern ins Gespräch kommen.

Den Anfang macht Jürgen Weing mit seiner NameArt. Am Freitag, 1. August, wird er Bilder malen, bei denen die Hauptbestandteile aus den Buchstaben von Namen bestehen. Dazu gibt es Lautgedichte.

Constanze Funke und Ingrid Ruchti-Baur werden Malerei am Samstag, 2. August, vorstellen. Die beiden werden die Entstehung von Bildern zeigen, die in Aquarell- und Acryl-Technik entstehen.

Bernd Schäffeler gibt ebenfalls Einblicke in seine Malerei, die spontan und abhängig von der Situation immer wieder anders ist. Er ist am Sonntag, 3. August, vor Ort.

Am Montag, 4. August, zeigt Erwin Schneider Holzbalancen aus Treibholz. Der Bildhauer verarbeitet das Treibholz, baut aber auch vor Ort sich balancierende Figuren.

Regula Gebhardt wird Malaktionen anbieten und dabei mit dem Publikum zusammenarbeiten. Sie ist am Dienstag, 5. August, zu sehen.

Monika Gossner und Tochter Christine Buck werden gezielt mit Kindern arbeiten, dabei geht es am Mittwoch, 6. August, um Farbexperimente und Collagen.

Ebenfalls Kinder hat Lore Kraus-Kiechle am Donnerstag, 7. August, im Blick. Sie wird Aquarelle mit den Kindern malen.

Christian Steiauf stellt am Freitag, 8. August, seine Smartphone-Fotografie vor und zeigt farbenprächtige Bodensee-Impressionen und Reise-Eindrücke.

Den Abschluss der Aktion macht Brigitte Messmer mit ihrer Malerei am Samstag, 9. August. Spannende Einblicke in ihr Werk und ihre Arbeit sind da garantiert.

Alle Künstler und ihre Aktionen werden im Detail noch vorgestellt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen