Kulturhaus Caserne schlägt neues Kapitel auf

Lesedauer: 3 Min

Die Caserne wird künftig professionell geführt.
Die Caserne wird künftig professionell geführt. (Foto: Ralf Schäfer)

Mit der vom Gemeinderat einstimmig beschlossenen Professionalisierung des Betriebs im Kulturhaus Caserne ist ein weiterer Schritt des Kulturkonzeptes der Stadt vollzogen worden. Gleichzeitig wird die Kulturhaus Caserne GmbH in eine gemeinnützige Gesellschaft umgewandelt.

Bürgermeister Andreas Köster sprach von einem veränderten Fallenbrunnen, in dem vor rund 22 Jahren das Kulturhaus Caserne von Claus-Michael Haydt und Frank Przybilla gegründet wurde. Es gebe jetzt die Zeppelin Universität, die Duale Hochschule und Kulturinitiativen wie die Blaue Blume. Mittelfristig sei das offen angelegte Kulturangebot mit Ehrenamtlichen dort nicht mehr zu leisten. „Wir haben im Fallenbrunnen Leute, die Ahnung haben. Wir haben dort das Kulturforum, die Vereine und eine Aufbruchstimmung in der Kulturarbeit. Der Stadt würde es gut stehen, das zu honorieren“, sagte Köster und unterstrich zum wiederholten Male, dass er das Kulturbüro nicht als alleinige Veranstaltungsagentur sehe. „Unser Kulturbüro hat kein Alleinstellungsmerkmal“, so Köster. Man müsse sich auch um den Bahnhof Fischbach kümmern und die Einrichtungen wie Fallenbrunnen, Bahnhof, Kiesel und andere „müssen sich ergänzen“.

Es gab weder Bedenken, noch Widerrede, die Fraktionen waren sich in ihrem Lob an die Aktiven im Fallenbrunnen und an die beiden Caserne-Gründer Haydt und Przybilla einig. CDU und SPD verbanden ihre Zustimmung mit der Hoffnung, dass der Rest des Häfler Kulturkonzeptes nicht aus den Augen verloren werden sollte. Die Freien Wähler wollen darauf achten, dass die finanzielle Ausstattung auch passe und die Grünen hoffen, dass auch baulich im Kulturhaus die nötigen Sanierungen umgesetzt würden.

Claus-Michael Haydt sprach von einem bewegenden Moment, nach 22 Jahren ehrenamtlicher Arbeit an diesem Punkt zu stehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen