Kuba trifft Bavaria: Luis Frank und „Los Dos y Compañeros“ spielen im Bahnhof Fischbach

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

„Los Dos y Compañeros“ sind authentisch und originell, das ist sogar schon bis nach Kuba vorgedrungen, wie der Bahnhof Fischbach mitteilt. Luis Frank Arias (kubanischer Superstar und Interpret sowie Komponist vieler von Los Dos gespielter Stücke) ist von der Gruppe so angetan, dass er im Herbst 2010 extra aus Havanna anreist, um mit seinen „bayerischen Kollegen“ zusammen auf Tournee zu gehen. Am 14. November um 20 Uhr macht die kubanisch-bajuwarische Kombo Station im Bahnhof Fischbach. Dabei werden sie Klassiker wie „Son de la loma“ (bei Los Dos „Dou fragst de Oma“) zusammen präsentieren. Die zwölf „Compañeros“ servieren keinen Schuhplattler, ihre Herzen schlagen für Latino-Rhythmen und Kuba-Sound, und dass sich das gut mit bayrischen Texten verträgt und eine feine kubayrische Symbiose ergibt, beweisen sie auf ihrer CD „Kula Sack!“ Mit den Säulenheiligen der Weltmusik gehen die bayrischen Compañeros erfrischend respektlos um, verspricht der Veranstalter, der bei dieser Kombo vom Geheimtipp der Saison spricht. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 15 Euro plus Gebühren, an der Abendkasse 19 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr. sz/Foto: pr

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen