KTV-Turner fahren ersten Sieg ein

Lesedauer: 3 Min
 In der Luft: Antonio Ioco
In der Luft: Antonio Ioco (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Nach einem spannenden Schlagabtausch ist den Turnern der KTV Oberschwaben vergangenen Samstag der erste Sieg in der Verbandsliga gelungen. Mit 40:26 Scorepunkten setzte sie die KTV durch. Der bisher sieglose Neuling empfing in der Ailinger Sporthalle den Tabellenzweiten aus Ulm. Laut Pressebericht rechnete sich die Oberschwabenauswahl mit Turnern aus Kressbronn, Wetzisreute und Ailingen gute Chancen aus und ging hoch motiviert an die Geräte.

Gleich das erste Duell am Boden konnte Lukas Schnippe deutlich für sich entscheiden und fünf Punkte gutschreiben. Alessio Röhr musste hingegen drei Zähler abgeben. Antonio Ioco gewann sein Duell, somit ging das erste Geräte mit 7:3 an die KTV. Am Pauschenpferd konnten lediglich Lukas Schnippe und Ivan Sommer gegen ihre Gegner punkten. Julian Rudert leistete sich einen Absteiger und verlor sein Duell. Trotzdem entschieden die Oberschwaben das Gerät für sich und lagen 15:8 vorne. Ausgeglichen waren die Ringe. Schließlich machte der Ulmer Dennis Fritz mit einer sehr starken Übung den Unterschied. Die Gastgeber bauten ihren Vorsprung auf 22:16 aus.

Nach der Halbzeitpause kamen die Gastgeber am Sprung nicht richtig zurück in den Wettkampf, verloren jedoch vier Duelle – Ulm lag plötzlich mit vier Punkten vorne.

Die KTV ließ sich dadurch nicht beirren und drehte am Barren den Spieß wieder um. Luca Dilger, Tobias Kammel, Ivan Sommer und Alessio Röhr sorgen für ein 10:0 und stellten den alten Abstand her. Am letzten Geräte ließ das heimische Turnteam dann nichts mehr anbrennen: Mit soliden Übungen setzten sie die Gäste aus Ulm nochmals unter Druck und bauten den Vorsprung sogar weiter aus. Riesengroß war die Freude und Erleichterung, bereits am zweiten Wettkampftag den ersten Sieg geschafft zu haben. Da der SV Bolheim parallel in Schömberg verlor, belegt die KTV Oberschwaben weiterhin Platz sechs in der Tabelle. In zwei Wochen geht es auswärts gegen den punktgleichen Tabellenfünften MTV Ludwigsburg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen