Krippen-Spendenerlös kommt Kindern und Frauen zugute

Lesedauer: 3 Min
Die lebendige Krippe bringt 1565 Euro ein. Die Fischbacher Krippenbauer freuen sich, das Geld an das Frauen- und Kinderschutzhau
Die lebendige Krippe bringt 1565 Euro ein. Die Fischbacher Krippenbauer freuen sich, das Geld an das Frauen- und Kinderschutzhaus übergeben zu dürfen. (Foto: Lydia Schäfer)
Schwäbische Zeitung

Die lebendige Krippe gehört bei der Bodensee-Weihnacht zum festen Bestandteil. Aufgebaut und betreut wird die Krippe von den Fischbacher Krippenbauern. Die ehrenamtlich arbeitenden Krippenbauer betreuen die Schafe, bauen nach den Weihnachtsfeiertagen die Krippe wieder ab und leeren täglich die Spendenboxen. In diesem Jahr wurden 1565 Euro gesammelt.

„Das gespendete Geld wird jedes Jahr für einen sozialen Zweck in der Stadt Friedrichshafen gespendet“, sagte Georg Berger von den Krippenbauern bei der Spendenübergabe. In diesem Jahr haben sie dem Frauen- und Kinderschutzhaus in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt (AWO) einen Betrag von 1565 Euro überreichen können. Die Mitarbeiterin des Schutzhauses, deren Namen aus Gründen der Anonymität, die das Schutzhaus leisten muss, weder genannt noch bildlich abgelichtet werden darf, bedankt sich bei den Krippenbauern und erklärte die Aufgaben des Frauenhauses. Die beschützende Einrichtung nimmt Frauen mit ihren Kindern auf. „Viele Frauen sind von häuslicher Gewalt betroffen. Oft kommen sie mittelos mit nur einem Koffer in der Hand an“, erklärte sie. Die Spende soll für Freizeitausflüge verwendet werden. Das Freizeitangebot ergänzt das Betreuungsangebot der Einrichtung und unterstützt die Bewohnerinnen und ihre Kinder in einen „normalen“ Alltag zu finden.

Ziel des Schutzhauses ist es, den Frauen eine Chance zu geben, neue Lebensperspektiven zu entwickeln und sie dabei zu unterstützen, neue Wege für sich und für ihre Kinder zu finden. Über die Arbeit des Frauenhauses kann man sich auf der Internetseite der AWO erkundigen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen