Kressbronner sind treffsicher

Lesedauer: 3 Min

Den dritten Wettbewerb absolvierten die Seniorenschützen des Bodenseekreises am 11. August in Deggenhausertal.
Den dritten Wettbewerb absolvierten die Seniorenschützen des Bodenseekreises am 11. August in Deggenhausertal. (Foto: Andrey Nekrasov)
Schwäbische Zeitung

Der vierte und abschließende Wettbewerb der Seniorenschützen in diesem Jahr findet am 29. September ab 12 Uhr erneut auf der Schießsportanlage des Schützenvereins (Deggenhausertal) in Untersiggingen statt.

Die Saison 2018 der Seniorenschützen im Bodenseekreis ist am Samstag mit dem dritten von vier Wettkämpfen auf der Schießanlage des Schützengesellschaft Deggenhausertal in Untersiggingen fortgesetzt worden. Von 14 Vereinen im Bodenseekreis gingen 33 Teilnehmer an den Start. Hier trumpften besonders die Teilnehmer aus Kressbronn auf, wie dem aktuellen Schützenbericht zu entnehmen ist.

Mit 197 (KK 97, LG 100) von maximal erreichbaren 200 Ringen wurde Erich Ledermann Tagessieger, gefolgt von Walter Erne mit 194 (KK 97; LG 97) Ringen und Traugott Habelmann mit 193 (KK 93, LG 100) Ringen. Alle von der SGi Kressbronn).

Die maximal erreichbaren 100 Ringe mit dem Luftgewehr schossen Ledermann und Habelmann. Die Schützengilde Kressbronn war hier ebenso erfolgreichster Verein (6 Schützen) – sowohl bei den Senioren 1 (Erich Ledermann 197), Senioren 3 (Traugott Habelmann 193) als auch bei den Veteranen (Walter Erne 194). Sie alle konnten jeweils den ersten Platz belegen.

An den Start gingen vier Altersgruppen beziehungsweise Klassen. Senioren 1: 56 bis 68 Jahre; Senioren II: 69 bis 74 Jahre; Senioren III: 75 bis 78 Jahre; Veteranen: 79 Jahre und älter. Geschossen wurden zehn Schuss mit dem Luftgewehr auf zehn Meter plus je einen Schuss auf die rote Scheibe (Hans-Glaser-Gedächtnis Pokal) und ein Schuss auf die schwarze Scheibe (Wanderteller). Des Weiteren wurden zehn Schuss mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 Meter abgegeben. Die jeweiligen Ergebnisse beider Disziplinen wurden zusammen addiert. Bei Ringgleichheit war das KK-Ergebnis vorrangig. Von 200 möglichen Ringen erreichten die besten Schützen folgende Ergebnisse:

Senioren I (elf Teilnehmer): Erich Ledermann (Kressbronn) 197; Karl Günthör (Kehlen) 190; Rudolf König (Burgweiler) 190; Heinz Wocher (Kehlen) 190; Winfried Spang (Laimnau) 186; Manfred Keller (Burgweiler) 181; Robert Fischer (Deggenhausertal) 181; Rainer Netzer (Brochenzell) 179; Erhard Sommerburger (Kehlen) 179; Peter Osswald (Kehlen) 176.

Senioren II (acht Teilnehmer): Edmund Bulander (Illmensee) 190; Claus-Peter Schmidt (Kressbronn) 188; Karl Vogel (Kehlen) 187; Friedbert Spinner (Immenstaad) 178; Fritz Schlude (Deggenhausertal) 176; Roland Veigel (Bermatingen) 176; Anne Schmidt (Kressbronn) 171; Willi Vogel (Laimnau) 169.

Senioren III (fünf Teilnehmer): Traugott Habelmann (Kressbronn) 193; Peter Pahl (Laimnau) 192; Franz Haaga (Friedrichshafen) 191; Ingemar Skoog (Friedrichshafen) 190; Ernst Zizler (Kressbronn) 183.

Veteranen (9 Teilnehmer): Walter Erne (Kressbronn) 194; Rudi Wolfensberger (Burgweiler) 191; Gerhard Leichtle (Kluftern) 189; Engelbert Fitz (Hohenbodmann) 189; Siegfried Haas (Markdorf) 185; Johann Penninger (Salem) 184; Otto Karrer (Kluftern) 184; Hans Braunwart (Markdorf) 183; Richard Deisenberger (Friedrichshafen) 172.

Der vierte und abschließende Wettbewerb der Seniorenschützen in diesem Jahr findet am 29. September ab 12 Uhr erneut auf der Schießsportanlage des Schützenvereins (Deggenhausertal) in Untersiggingen statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen