Kreativgruppe sucht dringend Räumlichkeit

Lesedauer: 4 Min
Der Kreativmarkt am Wasserturm im Riedlewald strahlt eine ganz besondere Wohlfühlatmosphäre aus.
Der Kreativmarkt am Wasserturm im Riedlewald strahlt eine ganz besondere Wohlfühlatmosphäre aus. (Foto: Fotos: ANDY HEINRICH)
Freier Mitarbeiter

Wer Eva Friedrich bei der Suche nach einem Raum für die Kreativgruppe helfen möchte, darf sich gerne bei ihr melden:

eh.friedrich@t-online.de

Der Häfler Wasserturm im Riedlewald war am Samstag zum vierten Mal in diesem Jahr Schauplatz für den beliebten Kreativmarkt. Angeboten wurden zahlreiche Produkte, die die Verkäufer mit viel Liebe und Hingabe in Eigenarbeit handwerklich, kunstvoll und eben „kreativ“ hergestellt hatten. Eva Friedrich organisiert die Veranstaltung und zeigte sich ob der Resonanz zufrieden: „Das Wetter hat es doch noch gut mit uns gemeint. Auch wenn es zu Beginn um 12 Uhr etwas zäh anging, kamen im Laufe des Nachmittags immer mehr Besucher und Interessenten, die Freude an unserem Markt zeigten.“

Seit 2017 gibt es den Kreativmarkt am Wasserturm. Für Eva Friedrich ein idealer Ort, um die kleine, aber feine Veranstaltung zu organisieren und durchzuführen. „Dieses alte Bauwerk strahlt etwas ganz besonders aus. Mitten im Riedlewald gelegen, eingebettet in diese wunderbare Natur, die so viel Ruhe und Atmosphäre ausstrahlt, findet sich hier der nahezu ideale und perfekte Platz für unseren Kreativmarkt“, schwärmt sie im Gespräch mit der Schwäbischen Zeitung. Ob Gestricktes, Gebasteltes, Getöpfertes oder Genähtes, ob Variationen von Düften oder schicken, individuell gefertigten Handtaschen samt schmucker T-Shirts: „Die breite Palette an Produkten, die zum Verkauf angeboten werden, lässt so gut wie keine Wünsche übrig. Beim Kreativmarkt werden ausnahmslos selbsthergestellte Artikel ausgelegt, das ist uns sehr wichtig“, betont die Organisatorin, die für ihre Kreativgruppe übrigens dringend Räumlichkeiten sucht, in der die Gemeinschaft regelmäßig ihren künstlerischen Hobbys nachgehen kann. „Wir haben so gut wie alles versucht, aber leider nur Absagen erhalten. Es wäre wunderbar, wenn wir über diesen Artikel etwas Geeignetes finden könnten.“

16 Verkäufer

16 Verkäufer, darunter einige „Wiederholungstäter“, hätten sich im Vorfeld oder auch kurz vor Beginn gegen 12 Uhr gemeldet, was mehr seien, als zuvor. „Es hat sich wohl rumgesprochen, dass unser Konzept und das Ambiente am Wasserturm ankommt und gefällt. Schließlich verlangen wir keinerlei Standgebühren, eine vorherige Anmeldung ist ebenso nicht notwendig. Zudem wird die Überschaubarkeit des Marktes, aber auch der familiäre und freundschaftliche Umgang untereinander geschätzt. Und wenn das Wetter nicht mitspielt, ziehen wir kurzerhand in das Innere des Wasserturms um“, weiß Friedrich, die gerne Werbung für ihre nächste Aktion macht: „Am Samstag, 22. September, laden wir von 12 bis 16 Uhr zum Kleidertausch am Wasserturm ein. Jeder ist eingeladen, seine Kleider anzubieten, fleißig zu stöbern und natürlich zu tauschen.

Wer Eva Friedrich bei der Suche nach einem Raum für die Kreativgruppe helfen möchte, darf sich gerne bei ihr melden:

eh.friedrich@t-online.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen